Highland Games

 
Teilen auf Facebook
 

Handball wC Oberliga Süd: JSG Buchberg - TG Kastel 22:18 ; weiterhin Tabellenführer

21.11.2017

Vor zwei Wochen hatten die Mädchen vom Buchberg nach durchwachsener Leistung gegen die TG Kastel mit einem Tor verloren.

Umso entschlossener ist das Auftreten beim Rückspiel vor heimischem Publikum in Langenselbold. In den ersten Angriffen findet keine der beiden Mannschaften zu einem erfolgreichen Abschluss – Kastel scheitert dreimal kurz hintereinander an der starken Schlußfrau Linda Barnack, bevor endlich für die JSG Buchberg das erste Tor durch Leonie Hutin am Kreis fällt. Doch es ist ein zähes Ringen, beide Abwehrreihen arbeiten hart und so kassiert die JSG Buchberg in diesem frühen Stadium eine Zeitstrafe auf die das erste Tor durch Strafwurf für die Gäste folgt. Danach ist das Spiel ausgeglichen, aber torarm. Beide Mannschaften suchen meist ihre Chancen am Kreis, von dort treffen auch Charlotte Schäfer und Anika Hampel. Schüsse aus dem Rückraum sind heute selten zu sehen. Kastel punktet vor allem durch seine starken Spielerinnen auf der linken Seite. So geht es mit 7:7 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte eröffnet Nia Rus von links außen mit einem Treffer, der nach Ballverlusten auf beiden Seiten wiederum von der agilen Rückraum-Links-Spielerin aus Kastel egalisiert wird. Im Angriff ackert Spielmacherin Anika Hampel unermüdlich und ist immer wieder nur durch mehrere Abwehrspielerinnen zu stoppen, die dann an anderer Stelle fehlen. In diesen Momenten beweist Leonie Hutin ein gutes Auge, in dem sie in die entstehende Lücke am Kreis stößt um von Anika Hampel in schönem Passspiel den Ball zu erhalten und in Tore umzuwandeln. In dieser Phase können die Mädchen aus dem Main-Kinzig-Kreis erstmalig mit zwei Toren in Führung gehen. Nun erhält der Gast in sechs aufeinanderfolgenden Angriffen, meist wieder über Einzelaktion durch die druckvolle Spielerin auf der links-halben Position ausgelöst, einen Strafstoß zugesprochen und kann so den Anschluss halten. Die gleiche Härte auf der anderen Seite des Spielfeldes wird nicht ganz so konsequent gepfiffen. Die JSG Buchberg antwortet jedoch variabel mit Toren von unterschiedlichen Positionen durch Lili Hammer, Ana-Lena Alig-Galera und Lilli Pankotsch. Zwölf Minuten vor Schluß wird die Partie hektisch und härter. Mit zwei Tempogegenstößen können Hampel und Hammer den Vorsprung auf vier Tore erhöhen. Mit dem Willen, diesen Vorsprung nicht mehr abzugeben, zeigen die Mädchen aus Langenselbold/Rodenbach Selbstbewusstsein und punkten sehenswert am Kreis. Und auch Torfrau Linda Barnack, die heute neunzehn gehaltene Bälle für sich verbuchen kann, zaubert noch mehrere Paraden aus dem Hut. Mit diesem 22:18 Sieg behaupten sich die Mädchen der JSG Buchberg zu Recht weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Linda Barnack (Tor), Anika Hampel (5), Ana-Lena Alig-Galera (2), Leonie Hutin (5), Nia Rus (1), Lili Hammer (5), Charlotte Schäfer (2), Lilli Pankotsch (2), Emilia Niedt, Marie Lang, Lilly Kling