Highland Games

 
     +++  Neue Mutter-und-Kind-Turnstunde  +++     
     +++  Fotos vom Erdbeersonntag  +++     
     +++  Gaukindernachwuchsturnfest 2019  +++     
Teilen auf Facebook
 

Impressionen von Vereinswettkampf & Ringtennisturnier

13.05.2019

Am Samstag fanden auf dem Gelände der Gründauhalle der Vereinswettkampf der Abteilung Turnen, sowie das Ringtennis-Gaudi-Turnier statt.

 

Im letzten Jahr starteten beim Vereinswettkampf 35 Turnerinnen und Turner, vor allem aus den älteren Jahrgängen waren viele von ihnen in diesem Jahr nicht mehr dabei. Da sich aber im letzten Jahr viele junge Turnerinnen und Turner dem TVL angeschlossen haben, nahmen in diesem Jahr aus den Turnstunden von Anna Matz, Bettina Schonlau, Sabine Behrends, Tatjana Simon, Silke Barthel, Michael Hallenberg, Clivia Wagner und Noreen Wagner ganze 52 Turner/innen am Vereinswettkampf teil.

 

Sie starteten in folgenden Leistungsstufen des Geräte-Vierkampfes:

 

Im Wettkampf der P1 starteten fünf Turnerinnen und zwei Turner. Maximal 11 Punkte pro Gerät, beziehungsweise 44 Punkte insgesamt waren zu erreichen. Das Treppchen belegten Maribel Sabaschkow (41,4 Punkte, 1. Platz), Elias Mühl (41,05 Punkte, 2.Platz) und ganz knapp dahinter Alina Schulz (41 Punkte, 3. Platz). Am Sprung erreichten mit 10,4 Punkten Maribel und Alina die beste Punktzahl, am Barren mit 10,3 Maribel und Elias, am Balken Mia Pohle (Platz 6) mit 10,8 Punkten und am Boden Elias und Alina mit je 10,25 Punkten. Platz 4 belegte Mia Rosa Wohlschein, gefolgt von Malie Mohn auf Platz 5. Mortiz Mees landete auf dem 7. Platz.

 

Im Wettkampf der P2 starteten ebenfalls sieben Teilnehmer (alle weiblich). Anna Bechtold und Sienna Hohmann (Platz 1 und 2) zeigten die insgesamt beste Leistung am Barren (10,4 Punkte), gefolgt von Madlin Krebs (Platz 3, Beste am Sprung mit 11,5 Punkten), welche zusammen mit Sienna auch die meisten Punkte (11,6) am Balken erreichen konnte. Die beste Turnerin am Boden war Mara Tremmel (10,95 Punkte), welche gemeinsam mit Lina Barthel auf Platz 4 landete. Es folgten knapp auseinander Mia-Sophie West (Platz 6) und Aureja Herrmann (Platz 7).

 

Im Wettkampf der P3 starteten 12 Turnerinnen und ein Turner. Platz 1 belegte mit 48,35 Punkten Antonia Römer. Platz 2 und 3 gingen an Maéla Rickert und Lia Sofie Fragassi, die nur wenige hundertstel trennten. Maéla erreichte mit 12,4 Punkten dabei die beste Punktzahl am Sprung, und Antonia am Boden (12,2 Punkte). Beste auf dem Balken war Sarina Valencia Pietsch (Platz 4) mit 11,9 Punkten. Eine fast makellose Übung am Boden zeigte mit 12,9 Punkten Lina Römer (Platz 5). Ihr folgten Lina Christansen (Platz 6) und der Hahn im Korb, Joscha Traxel landete in der goldenen Mitte. Dahinter kamen Emily Kister, Tiani Porzelle, Julie Schachner, Marie Vogel, Lilly-Mae West und Jana Schütz auf Platz 8 bis 13.

 

Im Wettkampf der P4 starteten 11 Turnerinnen und ein Turner. Ganz hoch aufs Treppchen schaffte es Lea Alexander, die zugleich mit 13,2 Punkten die beste Boden-Übung zeigte. An gleich zwei Geräten (Barren 12,95 Punkte und Parallelbarren 13,3 Punkte) zeigte Jamie Lucas Brunner die beste Übung und landete damit auf dem 2. Platz. Hinter ihm belegte Magdalena Dietze Platz 3. Die beste Punktzahl am Boden erreichte Celina Uhl (Platz 6) mit 13,15 Punkten, nur wenige hundertstel besser als Lisa Veits (Platz 5) mit 13,10 Punkten. Platz 7 bis 12 belegten Linda Pierog, Serin Naser, Mia Schweitzer, Emilia Dietze, Liliana Pavlovic und Sophia Ruppert.

 

Im Wettkampf der P4-P5 starteten fünf Turnerinnen. Emma Zeller erreichte am Balken (13,6 Punkte) die beste Punktzahl und landete auf Platz 1, gefolgt von Katharina Poppe auf Platz 2 und Finja Bäsler, als Beste am Boden, auf dem 3. Platz. Am besten gesprungen ist mit 14,5 Punkten Melina Rickert (Platz 5). Auf Platz drei landete Anna Soo Peters.

 

Im Wettkampf der P5-P6 starteten zwei Turnerinnen. Awarie Langner war dabei an jedem Gerät einen Tick besser als Jasmin Evert und landete so vor ihr auf Platz eins.

 

Im Wettkampf der P6-P7 starteten Kai Straub und Ella Bubl, welche sich mit der besseren Übung am Barren und am Boden am Ende durchsetzen konnte.

 

Im Wettkampf der P6-P8 starteten vier Turnerinnen. Auf Platz 1 landete Lara Lehrmann mit der besten Balkenübung, gefolgt von Sandrine Mühlhofer (Platz 2) mit der besten Boden- und der besten Barrenübung und Lea Barthel (Platz 3). Auf dem vierten Platz landete mit dem besten Sprung Sanaz Yamehr.

 

Alle Ergebnisse

 

Man müsste meinen, dass das schlechte Wetter dem parallel laufenden Ringtennis-Gaudi-Turnier nicht zuträglich gewesen wäre, außer der niedrigeren Teilnehmerzahl brachte es aber keine Nachteile mit sich. Das Gegenteil war der Fall: Der Rutschfaktor auf dem nassen Rasen sorgte für einen zusätzlichen Unterhaltungswert.

 

Das Turnier endete mit folgenden Endplatzierungen:

 

1. Ben + Lorenz

2. Victor + Dennis

3. Jan + Felix

4. Sina + Noah

5. Julia + Steffen

6. Jamie + Robert

7. Mino + Mario

8. Xenia + Maximilian

 

Nach einigen nicht gewerteten Einzel-Matches behauptete sich Mario als scheinbar unschlagbarer Gegner und hofft beim nächsten Turnier auf zahlreiche Gegner, die es mit ihm aufnehmen wollen.

___________________________________________________

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Impressionen von Vereinswettkampf & Ringtennisturnier

Fotoserien