Highland Games

 
     +++  Damen 1 mit Sieg im Derby, Herren 1 mit Niederlage  +++     
     +++  3 deutliche Siege gegen Kinzigtal!  +++     
     +++  Tuju-Mannschaftswettkampf mit 2. Platz!  +++     
     +++  Die große bunte Disney-Show  +++     
     +++  wA & wB Oberliga: zwei Auswärtssiege in Bad Soden  +++     

Zwote weiter auf Erfolgskurs – erste Herren mit Niederlage in Dörnigheim

27.10.2019

 

 

Nach dem Sieg gegen die SG Hainburg II schlägt die „Zwote“ nun auch die HSG Oberhessen (Platz 2) und bleibt als einzige Mannschaft nach vier Spieltagen Verlustpunktfrei.

 

 

 

HSG Oberhessen - Herren II

 

Mit nur neun Spielern reiste die TVL „Zwote" mit drei Siegen im Gepäck, zur ebenfalls ungeschlagenen HSG Oberhessen. Torhüter Luca Wacker musste aus der Not heraus im Feld spielen und machte seine Sache mit zwei Toren von Außen hervorragend.

 

Von Spielbeginn an konnte sich kein Team mit mehr als einem Tor absetzen. Mit 11:11 gingen beide Mannschaften in die Kabine.

 

Nach Wiederanpfiff nahm der Gastgeber, den in der ersten Hälfte furios aufspielenden TVL Mittelspieler Christian Mohn mit einer Manndeckung aus dem Spiel. Die größer werdenden Lücken im Abwehrverband der HSG nutzten  die TVL Halben Thorsten Sczeburek und Timm Noll mit ihren Toren, um ihr Team im Spiel zuhalten. Ab der 46. Spielminute konnten sich die Selbolder erstmals absetzten und führten durch zwei Tore von Kreisläufer Manuel Weingärtner mit 16:19. Diesen drei Tore Vorsprung hielt der TVL dank seiner guten Abwehrarbeit bis zum Abpfiff und gewann hochverdient mit 20:24.

 

Mit dem Sieg behalten die Jungs um Coach Wolfgang Ruhlandt den Platz an der Sonne in der Bezirksliga B und erwarten am nächsten Sonntag um 14 Uhr die HSG Maintal 2.

 

Es spielten für den TVL: Gerd Habenstein (Tor); Thorsten Sczeburek (5), Luca Wacker (2), Christian Mohn (5), Timm Noll (5), Manuel Wolaschka, Jakob Kaufmann (2), Manuel Weingärtner (4/2), Max Schickedanz (1).

 

 

 

Dörnigheimer HC - Herren I

 

Nach der Niederlage gegen die SG Hainburg musste die erste Männermannschaft beim bisher ungeschlagenen Dörnigheimer HC antreten. Die personelle Lage hatte sich dabei im Vergleich zum letzten Spiel nicht unbedingt gebessert. Zwar konnte man wieder auf Niels Cramer zurückgreifen, der mit 7 Toren auch bester Schütze des TVL wurde, jedoch musste man mit Max Herrmann (gesperrt), Sascha Häsler (verletzt) und ab der 26. Minute Johannes Ostermann (verletzt) im Laufe des Spiels auf alle Mittelmänner verzichten. Auch im restlichen Rückraum war die Menge an „echten“ Rückraumspielern überschaubar, so fand sich mit zunehmender Spielzeit fast jeder Spieler an einer ungewohnten Position wieder.

 

Nach einem schlechten Start und 1:5 Toren wurde der Angriff etwas sicherer und man kam schließlich in der 12. Minute zum einzigen Ausgleich im gesamten Spiel (6:6). Durch eine schwache Abwehr gelangen den Dörnigheimern viele einfache Tore aus dem Rückraum und durch eins-gegen-eins-Situationen, weshalb sie dann wieder mit drei Toren in Front gingen, aber immer greifbar blieben. Halbzeitstand 19:16

 

Nach der Halbzeit ging es ähnlich weiter, es fielen nur erst einmal etwas weniger Tore auf beiden Seiten. Nach einer Dreiviertelstunde zeigten sich im Angriffsspiel des TVLs abermals Unsicherheiten und überhastete Abschlüsse, womit der DHC über einige Gegenstöße zu einfachen Toren gelangte und das Spiel für sich entschied. Endstand: 37:32

 

In der nächsten Woche empfängt der TVL dann Dörnigheims Mitaufsteiger, die Kickers Offenbach II, am Samstag um 19:30 Uhr in Langenselbold, davor (17:30) empfangen die Damen I die ESG Crumstadt/Goddelau in der Landesliga Süd.

 

Es spielten für den TVL: Johannes Keller, Christian Lach (beide Tor); Niels Cramer (7), Christoph Skudlarek (3), Tim Wolf (4), Daniel Hönsch (1), Marcel Simon (3), Leo Tischle (3), Dennis Schneider (5), Johannes Ostermann (1), Erik Bechtold (5/1)

 

 

 

Foto: Die Zwote bei der Teambesprechung