Highland Games

 
     +++  Damen 1 mit Sieg im Derby, Herren 1 mit Niederlage  +++     
     +++  3 deutliche Siege gegen Kinzigtal!  +++     
     +++  Tuju-Mannschaftswettkampf mit 2. Platz!  +++     
     +++  Die große bunte Disney-Show  +++     
     +++  wA & wB Oberliga: zwei Auswärtssiege in Bad Soden  +++     

wA & wB Oberliga: zwei Auswärtssiege in Bad Soden

28.10.2019

 

wA: Auswärtssieg in Bad Soden am Taunus

Immer noch durch Verletzungen dezimiert, aber immerhin noch mit 10 Spielerinnen ging es am Samstag, den 26.10.2019, für unsere weibliche A-Jugend zum Auswärtsspiel nach Bad Soden. Obwohl die Gastgeber den Saisonauftakt in den Sand gesetzt haben, wollte man das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, spielten die Bad Sodener Mädchen doch immerhin die Qualifikation zur wA-Jugend-Bundesliga.

Wie bereits in den ersten Spielen kamen die Buchberg-Mädchen nur schwer in Gang, nach 5 Minuten lag man 3:1 im Hintertreffen. Im fortlaufenden Spielverlauf fand man jedoch immer besser ins Spiel. Besonders in der Abwehr erwies sich in der ersten Halbzeit der Mittelblock um Marie-Ann Wohlfahrt und Vivien Niedt als schier unüberwindbar für die Bad Sodener Rückraum-Schützen. Und wenn doch mal etwas an diesem beiden vorbei kam, war dies meist sichere Beute für die aufmerksame Torhüterin Linda Barnack. Bis zur Halbzeit lies die Abwehr nur ganze 7 Gegentreffer zu. Im Angriff gelang nicht alles, vor allen fehlte es hin und wieder an Geduld die Spielzüge konsequenter auszuspielen, aber mit 16 erzielten Treffer hatte man bereits zur Halbzeit eine komfortable Führung herausgearbeitet. Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte sich die sehr gute Abwehrleistung fort, lediglich im Angriff ließ man immer mehr die nötige Zielstrebigkeit vermissen. In der letzten Viertelstunde, immer noch mit einer deutlichen Führung im Rücken, vernachlässigte man dann leider auch die Abwehrarbeit ein bisschen. Es wurde nicht mehr ganz so aggressiv gegen den Gegner gearbeitet und auch die Lücken zum Mitspieler nicht mehr ganz so zügig zugeschoben. So kam es das Bad Soden in der letzten Viertelstunde die eigene Trefferausbeute nahezu verdoppeln konnte. Das änderte aber nichts mehr an dem deutlichen 21:33 Auswärtssieg.

Es spielten: Linda Barnack (Tor); Lilien Blümel (2), Anna Lena Zahn (2), Vivien Niedt (11), Ana Lena Alig Galera (1), Maxime Carmel Wohlfahrt (4), Emilia Niedt, Marie Ann Wohlfahrt (7), Lilli Pankotsch, Emelie Fischer (6)

 

 

wB: Wieder viel Kampf und Krampf für 2 Punkte – Sieg in Bad Soden

Einen Tag nach unserer wA-Jugend musste unsere wB-Jugend ebenfalls nach Bad Soden am Taunus um ihr drittes Saisonspiel zu bestreiten.  In den letzten Jahren kam es zwischen diesen beiden Mannschaften immer wieder zu sehr umkämpften und knappen Spielen. Und diese „Tradition“ sollte sich auch an diesem Tag fortführen.

Zwar konnte man den ersten Angriff der Gastgeber direkt bremsen und selbst die Führung in diesem Spiel übernehmen, aber Sicherheit für das eigene Spiel kam dadurch nicht auf. In der Abwehr waren wir gedanklich einfach zu langsam und folglich ganz oft einen Schritt zu spät. Dem Schiedsrichtergespann bleib nichts anderes über, als immer wieder auf den ominösen Punkt zu zeigen. 6 von den ersten 10 Gegentoren handelt man sich vom Siebenmeterpunkt aus ein. Obwohl die Spielgestalterin, Anika Hampel, über weite Strecken des Spiels in Manndeckung genommen wurde, konnten wir zumindest durch konsequente Chancenverwertung das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach einer knappen Viertelstunde wurde die Abwehr dann etwas sicherer und binnen weniger Minuten wurde ein 3 Tore Vorsprung herausgespielt. Im Anschluss wog das Spiel hin und her, und zur Halbzeit lagen die Buchberg-Mädchen mit 2 Treffern in Front. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kämpfte sich Bad Soden aber wieder zurück ins Spiel. In der Offensive wurden viele Würfe überhastet genommen und obwohl Tiffany im Tor noch einige tolle Paraden zeigte, musste man recht bald den Ausgleich hinnehmen. Nach einer gespielten halben Stunde schien sich aber das Spiel zu Gunsten der Buchberg-Mädchen zu entwickeln. Plötzlich war man in der Abwehr wieder griffig, konnte einige Bälle der Bad Sodener abfangen und in schnelles Tempospiel umsetzen. Binnen 10 Minuten konnte man sich so auf zwischenzeitlich 5 Tore absetzen, und hatte mehrfach die Möglichkeit den Vorsprung sogar noch auszubauen. Aber genauso plötzlich wie man zuvor die Kontrolle über das Spiel übernahm, gab man diese 5 Minuten vor Schluss wieder völlig aus der Hand. Während man im Angriff versuchte möglichst lange Angriffe zu konstruieren, versäumte man es den nötigen Druck zum Tor zu erzeugen. In der Abwehr wollte keiner mehr so wirklich hingehen und so kamen die Bad Sodener Spielerinnen immer wieder ganz frei zum Torwurf durch. Am Ende stand ein knapper Auswärtssieg, der aufgrund der zwei starken Phasen im Spiel nicht unverdient war. Insgesamt jedoch gesehen, muss jeder Spieler sich selbstkritisch hinterfragen, warum die Konstanz über ein ganzes Spiel im Moment nicht möglich ist. Es werden Gegner kommen, gegen die, insgesamt betrachtet, 15 dominante Minuten im Spiel nicht ausreichen werden.   

Es spielten: Tiffany Dietermann, Anna Czwack (beide Tor); Alina Schmitt (1), Sarah Oymak, Sophia Grauel, Anika Hampel (14), Ana Lena Alig Galera (3), Leonie Hutin, Maxime Carmel Wohlfahrt (2), Emilia Niedt, Charlotte Schäfer (5), Lilli Pankotsch (1), Sina Abdelzaher (4)

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: wA & wB Oberliga: zwei Auswärtssiege in Bad Soden