Fahne
06184 901313
Link verschicken   Drucken
 

wA- Jugend überzeugt beim hochkarätigen Sauerland-Cup

12. 01. 2020

Das neue Jahr startete für die weibliche A-Jugend mit einem Highlight. Am ersten Januar- Wochenende dürften die jungen Damen beim hochkarätig besetzten Sauerlandland-Cup in Menden teilnehmen.

Nach einer leichten Trainingseinheit am 03.01.2020 machte sich die Mannschaft auf die Reise ins Sauerland. Am Abend wurde das Turnier mit einer feierlichen Eröffnungsfeier, gefolgt von einem U19-Länderspiel zwischen dem Team USA und Luxemburg, eröffnet.

Am darauffolgenden morgen stand bereits um 8.30 Uhr das erste Turnierspiel gegen den Junioren-Bundesligisten AMTV Hamburg auf dem Plan.  In einem ausgeglichenen Spiel konnten die jungen Buchberg- Damen das Spiel mit 10:09 für sich entscheiden. Eine gute Stunde später wartete die HSG Osnabrück, Tabellenzweiter der wA- Oberliga Niedersachsen. In diesem Spiel übernahm Buchberg von Anfang an das Heft des Handelns in die Hand und gewann das Spiel klar mit 15:9 Toren. Im dritten Spiel wartete eine Mannschaft auf der holländischen Ehrendivision, der HC Quintus. In einem sehr ausgeglichenen Spiel, in dem die Führung immer wieder wechselte, stand am Ende ein leistungsgerechtes 12:12. Im letzten Spiel des Tages war der Haaner TV, Vertreter der Regionalliga Nordrhein. Zwar war der Kräfteverschleiß der Mannschaft deutlich anzumerken, aber mit Viel Herz und Leidenschaft wurde auch dieses Spiel mit 14:13 gewonnen.

Der Nachmittag wurde im Mannschaftskreis damit verbracht andere Mannschaften anzuschauen und wie Kraftreserven aufzutanken.

Am zweiten Turniertag sah der Spielplan wieder einen sehr frühen Beginn vor. Bereits um 9 Uhr traf man auf den Junioren-Bundesligisten VFL Bad Schwartau. Leider gelang es den Buchberg Mädchen nicht die Müdigkeit des Vortages so früh aus den Knochen zu bekommen, das Spiel wurde deutlich mit 8:14 verloren. Somit kam es zum Ende der Zwischenrunde um ein „Endspiel“ zum Einzug ins Halbfinale gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Regionalliga Nordrhein, der HC Gelbe/Strombach. In diesem Spiel kam von der ersten Minute kein Zweifel an dem Willen der Buchberg- Damen auf. Spielbestimmend über die gesamte Spieldauer stand am Ende ein 15:7 Sieg.

Der Halbfinaleinzug war perfekt. Dort wartete wieder mit dem HC Quintus ein alter Bekannter aus der Vorrunde. Nach schläfrigen Start , kamen die Buchberg- Damen immer besser ins Spiel uns es entwickelte sich ein packendes Halbfinale. Am Ende stand eine unglückliche 14:15 Niederlage.

Für Enttäuschung blieb aber nicht lange Zeit, im Eiltempo musste die Halle gewechselt werden, um im kleinen Finale gegen die TSG Friesenheim, Spitzenreiter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Beiden Mannschaften war das kräftezerrende Turnier deutlich anzumerken. Doch mit viel Willen wurde dieses Spiel 14:12 gewonnen.

Ein dritter Platz bei diesem hochkarätigen Turnier, darf als Erfolg gewertet werden. Wenn man dann noch bedenkt das sich der Kader lediglich aus zwei A-Jugendlichen und sonst nur B-Jugend Spielerinnen zusammensetzte, ist das Ergebnis um so höher zu bewerten.