Fahne
06184 901313
Link verschicken   Drucken
 

Rückrunde erfolgreich gestartet

20. 01. 2020

Mit einem weitgehend erfolgreichen Auswärtsspieltag starten die Aktiven Mannschaften in die Rückrunde!

 

 

Damen 2: HSG Hanau - TVL

 

Denkbar knapp verliert unsere 2. Damenmannschaft im Wohnzimmer des Spitzenreiters und macht allemal deutlich, dass die tabellarische Situation in der BOL mitunter nicht aussagekräftig ist.

 

In der ersten Halbzeit merkte man beiden Mannschaften noch an, dass sie eben erst aus der Winterpause kamen, der Start verlief auf beiden Seiten noch recht holprig. Das es in Hanau schwer sein würde überhaupt Punkte zu holen war klar, aber ärgern wollte man den Ligaprimus dennoch. Nach dem 4:4 setzte sich die HSG dann jedoch langsam aber stetig bis zur Halbzeit und einem 4 Tore Vorsprung ab. Halbzeitstand: 16:12

 

Mit einem 4 zu 0 Lauf um die 40. Minute herum kam man dann besser ins Spiel, erreichte in der 50. Minute den Ausgleich, kurz darauf gar noch eine knappe Führung, durch den einen oder anderen Fehler zu viel in der Endphase des Spiels übernahm dann doch wieder die HSG die Führung und siegte mit 24:23.

 

Es spielten für den TVL:

Natascha Arendes (Tor); Svenja Marquard (1), Julia Müller, Marie Ann Wohlfahrt (2), Verena Noll (2), Jennifer Naidzinavicius (4/3), Fabienne Hoffmann (1), Melanie Milde, Lorena Hoffmann, Fiona Clement (1), Selena Bassermann (3), Luisa Habenstein (6), Melanie Holl, Nina Marquard (3)

 

 

 

Damen 1: HSG Bachgau - TVL

 

Einen erfolgreichen Start in die Rückrunde konnte das Team von Stefan Wagner mit dem deutlichen Auswärtserfolg bei der HSG Bachgau feiern.

 

Die einzige Führung der Partie gelang den Gastgebern in der 6. Minute beim 4:3. Anschließend stabilisierte sich die Abwehr des TVL und das Team setzte sich bis zur Halbzeit auf 12:15 ab. Hierbei zeigte besonders Stephanie Wagner eine starke Leistung, die sowohl selbst torgefährlich war, als auch ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzte. Durch zwei Zeitstrafen direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit schaffte es die HSG beim 16:17 nochmals den Anschlusstreffer zu erzielen, in der Folge nahmen die Damen aber wieder das Heft in die Hand und bauten ihre Führung durch konsequente Deckungsarbeit und sichere Torabschlüsse wieder aus und siegten verdient mit 25:34

 

Es spielten für den TVL:

Sina Meyer, Linda Barnack (beide Tor); Jill Limbach (2), Nicole Pokupec, Karoline Rupert (7), Katharina Thum, Juliana Bruzdziak, Jessica Pinne (2), Svenja Brand (6/3), Stephanie Wagner (9/3), Ayla Muratoglu (1/1), Svenja Weigelt (3/1), Katharina Höntsch (2), Nina Marquardt (2)

 

 

 

Herren 1: MSG Hanau/Erlensee – TVL

 

Schon im Hinspiel zum Saisonstart gelang keine überzeugende Leistung gegen die MSG – was vor allem an der mangelhaften Abwehrleistung lag und auch im Rückspiel zeigte sich trotz des deutlichen Ergebnisses noch viel Steigerungspotential.

 

Der Start verlief nicht optimal, bis zur 10. Minute lief man einem Rückstand hinterher, es fielen auf beiden Seiten Tor um Tor, aber man merkte beiden Teams auch die Winterpause an, Abschlüsse der MSG aus dem Rückraum verfehlten das ein oder andere Mal das Tor, freie Schüsse der Selbolder landeten in den Armen des gegnerischen Torhüters. Knapp wurde es dann nochmal beim 9:10 in der 25. Minute, danach jedoch stand die Selbolder Abwehr besser und der MSG fehlten die Ideen, diese zu überwinden. Mit einem 6 zu 0 Lauf über die Pause hinweg konnte man sich dann entscheidend absetzen. Halbzeitstand: 10:14

 

Die zweite Halbzeit verlief wenig spektakulär: Bis in die 45. Minute hielt man einen 6 Tore Vorsprung, die Kräfte der MSG ließen dann nach und man konnte sich noch etwas mehr absetzen. Endstand: 21:32

 

Es spielten für den TVL:

Johannes Keller, Christian Lach (beide Tor); Maximilian Gail (4), Niels Cramer, Max Herrmann (7/4), Christoph Skudlareck, Tim Wolf (1), Patrick Maasberg (3), Marcel Simon (6), Sascha Häsler (4), Leo Tischle (1), Johannes Ostermann (2), Erik Bechtold (4)

 

 

 

Herren 2: SG Hainhausen – TVL

 

Den Abschluss des Wochenendes machte am Sonntagabend zur undankbaren Uhrzeit um 18 Uhr die „Zwote“. Das Hinspiel gegen die junge und quirlige Truppe dürfte vielen noch in Erinnerung sein, zückte der Schiedsrichter dort vier rote bzw. rot/blaue Karten.

 

Vor allem in der Abwehr und im Rückraum war der TVL stark dezimiert, fehlten mit Knelangen, Weingärtner, Mohn und Häsler zwei Mittelmänner und der Mittelblock. Durch diszipliniertes und langes Spielen konnte man sich vorne gute Chancen erarbeiten und hatte hinten nur mit einigen wenigen Gegenspielern Probleme. Dadurch konnte man sich bis zur 16. Minute und der Auszeit der Heimmannschaft auf 3 Tore absetzen. Danach überraschte der Gegner mit einer 3:2:1-Deckung, was jedoch den Spielstand nicht entscheidend änderte. Halbzeitstand: 12:16

 

In der zweiten Halbzeit spielte Hainhausen dann über weite Stecken eine Manndeckung, was zwar Räume für die „Zwote“ schuf, welche jedoch ersatzgeschwächt die Kräfte irgendwann verließen. Zudem konnten die Torhüter in dieser Phase der Abwehr keine Erfolgserlebnisse bescheren und fingen vor allem von Außen Bälle aus allen Winkeln. Auf einmal war die SG wieder auf ein Tor dran, doch gerade dann bekam die Abwehr wieder Zugriff, Hainhausen wurde hastig und über zwei Gegenstöße schaffte man sich schnell wieder den vorherigen Vorsprung. Endstand: 27:32

 

Es spielten für den TVL:

Luca Wacker, Gerd Habenstein (beide Tor); Thorsten Sczeburek (2), Marcel Simon (7), Timm Noll (5), Manuel Wolaschka (2), Jakob Kaufmann (3), Leo Tiscle (3), Daniel Höntsch (10/2)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rückrunde erfolgreich gestartet