Fahne | zur Startseite Fahne
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erste Mannschaften auch am 2. Spieltag erfolgreich

 

Die erste Herrenmannschaft hatte am Samstagabend die zweite Mannschaft aus Dietzenbach zu Gast, die Zwote (Herrenmannschaft) reiste zur HSG Obertshausen/Heusenstamm, die in der letzten Saison ihre Mannschaft aus der A-Klasse zurückgezogen hatte, auch für die erste Damenmannschaft stand in Dreieich das erste Auswärtsspiel und ein weiteres Bezirksderby an.

 

Rückblick Wochenende 06./07.11.

 

Herren I, Samstag 19 Uhr: TV Langenselbold - HSG Dietzenbach II

Die Gäste aus Dietzenbach spielten erfahrungsgemäß eine 3:3 Abwehr und im Angriff oft über ihre Shooter Schohl (Rückraum, beidhändig) und Gerolf (Außen), ebenso war ihr Kreisspiel nicht zu vernachlässigen. Gut auf diese Eigenarten eingestellt legten die Selbolder Jungs wie die Feuerwehr los und entschieden das Spiel eigentlich schon in der ersten Viertelstunde. Über eine stabile Abwehr und ein vielseitiges Angriffsspiel, bei welchem die Außen in Szene gesetzt wurden, aber auch Durchbrüche im Halbfeld erreicht wurden, setzte man sich vom Anpfiff an ab und nach 12 Minuten stand es, unbeeindruckt von einer frühen Auszeit des Gasts, bereits 10:3 für den TVL.

Bei einer durchwachsenen Schiedsrichterleistung konnte man sich dann bei einigen nicht gegebenen 7-Metern für den TVL und Schrittfehlern auf der anderen Seite nicht weiter absetzen, hielt jedoch den 7-Tore-Abstand bis in die Halbzeit hinein (18:11).

In der zweiten Halbzeit wollte man den Vorsprung dann wie im Spiel gegen Altenhasslau weiter ausbauen, was auch zunächst gelang (21:11, 33. Minute). Dietzenbach steckte jedoch nicht auf und setzte insbesondere ihren Kreispieler und Schohl immer wieder gut ein, wodurch sie wieder auf 8 Tore verkürzten. Auch der Selbolder Angriff war insbesondere in der Schlussviertelstunde nicht mehr so griffif wie noch in der ersten Halbzeit, den deutlichen 9-Tore-Erfolg konnte aber auch das nicht mehr gefährden. Endstand: 35:26

Am nächsten Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, am 20.11. geht es dann zum nächsten Auswärtsspiel zur HSG Oberhessen, die ebenfalls noch verlustpunktfrei sind, wenn man so möchte das erste Spitzenspiel der Saison. Dort gilt es and die positiven Aspekte anzuknüpfen und 60 Minuten Vollgas zu geben.


Herren II, Sonntag 14:45 Uhr: HSG Obertshausen/Heusenstamm - TV Langenselbold II

Für die Zwote gab es in Obertshausen nicht viel zu holen. Nach einem klassischen Fehlstart (1:7) fehlte vor allem für ein erfolgreicheres Angriffsspiel die Breite im Kader des TVLs.

Der Abstand konnte dann zwar über die gewohnt starke Abwehr stabilisiert werden, aber die HSG hielt die Zwote weiterhin auf Abstand. Halbzeit: 7:13

Ein ähnliches Spiel bot die zweite Halbzeit, am Ende stand mit 16:24 die erste Niederlage im zweiten Spiel für die zweite Herrenmannschaft.


Damen I, Sonntag 16 Uhr: HSG Dreieich - TV Langenselbold

Der Liganeuling aus Dreieich konnte schon im ersten Spiel gegen Mitaufsteiger Egelsbach zeigen, dass sie nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen.

Die Anfangsphase war geprägt von vielen Abstimmungsschwierigkeiten bei beiden Mannschaften in Angriff und Abwehr, was sowohl zu einfachen Toren, als auch zu einfachen Ballverlusten auf beiden Seiten führte.

Dabei hatte der TVL in der Anfangsphase die Nase vorn (3:1, 5:3). Danach drehte Dreieich das Spiel trotz eigentlicher spielerischer Dominanz der Selbolderinnen, die jedoch oft die falsche Entscheidung im Abschluss trafen. Plötzlich führte dann Dreieich, eine Auszeit von Trainer Stefan Wagner wirkte jedoch mit kurzer Verzögerung und die Mädels konnten ihre Dominanz nun auch auf der Anzeigetafel festigen. Mit einem eigenen 7:0-Lauf setzten sie sich auf die Überholspur und bauten die Führung zur Halbzeit auf 8 Tore aus. Halbzeitstand: 18:10 aus Sicht des TVL.

Dreieich welchselte dann die Torhüterin, was Wirkung zeigte und auch die Selbolder Abwehr war in den entscheidenden Situationen oft ein Stück zu spät. Stück für Stück schmolz der Vorsprung auf erst vier und dann nur noch ein Tor. Um den Lauf der Dreieicherinnen zu brechen, die mittlerweile getrieben von der Bank und ihren Fans zum Überholen ansetzen, nahm Wagner eine weitere Auszeit und auch diese trug Früchte.

In einer von Zeitstrafen übersäten Schlussphase fingen sich die Selbolderinnen und konnten den Spielstand zum 22:26 in der 52. Minute wieder entschärfen. Diesen Abstand hielten sie bis zum Schluss, womit die Punkte aus dem ersten Auswärtsspiel nach zwei zittrigen Phasen aber letztendlich verdient mit nach Selbold gehen. Endstand: 27:31


Vorschau Wochenende 13./14.11.

Am kommenden Wochenende setzt die zweite Damenmannschaft aufgrund der geringen Staffelgröße erneut aus, ähnliches gilt für die erste Herrenmannschaft.

Die erste Damenmannschaft und die zweite Herrenmannschaft bestreifen unterdessen je ihr zweites Heimspiel.

Anwurf bei der zweiten Herrenmannschaft ist Samstag (13.11.) um 16:45 Uhr gegen Aufstiegsaspiranten SG Bruchköbel III, danach um 19 Uhr spielen die Damen I ihr drittes und letztes Derby der Hinrunde gegen die HSG Rodgau/Niederoden II um 19 Uhr.

Zuschauer*innen sind herzlich willkommen, es gelten die entsprechendenHygieneregeln.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 08. November 2021

Weitere Meldungen

Viele neue Kurse im Januar!
Drittes Mal in Folge unter 20 Gegentoren geblieben
Rückblick Wochenende 22./23.01.   Das Spiel der ersten Herrenmannschaft fiel corona-bedingt ...