Fahne | zur Startseite Fahne
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erste Damenmannschaft verteidigt Tabellenspitze

 

Rückblick Wochenende 18./19.12.

 

Damen I, Samstag 16:00 Uhr: FSG Umstadt/Habitzheim - TV Langenselbold

Auch im zweiten Spitzenspiel in der Landesliga Süd auswärts gegen die FSG Umstadt/Habitzheim verteidigte die erste Damenmannschaft ihren ersten Tabellenplatz. Der Spielverlauf zeigt dabei einige Parallelen zu dem Spiel in der Woche zuvor gegen die HSG Bachgau.

In der ersten Halbzeit erwischte die Heimmannschaft den besseren Start und zog mit 4:1 davon. Die Selbolderinnen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und egalisierten den Vorsprung schon zwei Minuten später wieder. In der Folge wechselte die Führung ein ums andere mal hin und her, so konnte der TVL durch einen 6:0 Lauf vom Hintertreffen zur eigenen drei Tore Führung gelangen. Halbzeitstand, knapp wie auch schon gegen Bachgau: 15:17.

In der zweiten Hälfte konnten sich die Selbolder Damen dann - auch wie gegen Bachgau - schnell mit einem 12:4-Lauf absetzen (20:31, 46. Minute) und das Spiel war entschieden. Die FSG verkürzte in der Folge noch auf 27:34, aber dies konnte nichts mehr am souveränen und deutlichen Sieg der Selbolderinnen ändern. Damit behauptet der TVL abermals die Tabellenspitze und zeigt Nervenstärke im Fernduell mit TGB Darmstadt, die in der Parallelgruppe auch ihr letztes Hinrundenspiel gewinnen konnte und ebenfalls verlustpunktfrei ihre Gruppe anführt. Auf ein Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften wird es wahrscheinlich in der Aufstiegsrunde ab März 2022 kommen.

Bis dahin überwintert die erste Damenmannschaft aber erst einmal ungeschlagen und glücklich an der Tabellenspitze.


Herren II, Sonntag 15:00 Uhr: TV Langenselbold II - HSV Nidderau

Am Sonntag spielte dann noch in heimischer Halle das insgesamt letzte Spiel des TVL In diesem Jahr die zweite Herrenmannschaft gegen den ambitionierten Aufsteiger aus Nidderau. Die Gäste hatten bisher nur ihr Spiel gegen den souveränen Tabellenführer HSG Obertshausen/Heusenstamm verloren, bei den Selboldern stand ein Minuspunkt mehr auf dem Konto. Von Platz zwei bis vier war für beide Mannschaften vor dem Spiel alles drin und beide Mannschaften wollen um den Aufstieg mitspielen, dementsprechend motivert gingen beide Mannschaften ins Spiel.

Den besseren Start erwischte der TVL (4:1), Nidderau ließ sich aber nicht abschütteln und kam wieder heran (4:3). Die "Zwote" konnte den drei Tore Vorsprung wieder herstellen (8:5) und bis in die 20. Minute halten. Es war der letzte drei Tore Vorspung für eine der beiden Mannschaften. Mit einem 4:0-Lauf glich Nidderau aus und holte sich nach dem 0:1 die zweite Führung im Spielverlauf. Halbzeitstand: 10:10.

Fortan gestaltete sich das Spiel sehr eng, tendenziell mit Nidderau ein bis zwei Tore im Vorteil. Die "Zwote" egalisierte diesen Vorsprung jedoch gekonnt acht Mal und erzielte in der 54. Minute sogar noch einmal einen Führungstreffer (23:22). Diesen glich Nidderau jedoch wieder aus. In den letzen fünf Minuten konnte keine der beiden Mannschaften mehr den entscheidenden Treffer markieren und so endete die Partie leistungsgerecht mit einem 23:23 unentschieden.

Nidderau bleibt damit Zweiter, da Bruchköbel, gegen die der TVL ebenfalls unentschieden gespielt hatte, beim Tabellenführer in Obertshausen verlor, reicht dem TVL wegen des besseren Torverhältnisses der eine Punkt um auf Platz drei vorzurücken.

Die Ausgangsituation für das neue Jahr bleibt damit in der Bezirksliga B so spannend wie nur überhaupt möglich. Zwischen dem Aufstiegsplatz zwei (HSV Nidderau 11:3 Punkte) und sowohl der SG Bruchköbel III als auch dem TVL II liegt nur ein Punkt (10:4).


Vorschau Wochenende 08./09.01.

Bereits am 09.01. um 18 Uhr beginnt für die erste Damenmannschaft die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel in Dietzenbach. Im Hinspiel taten sich die Selbolderinnen lange schwer, Dietzenbach verlor zwar auch in der Folge zwei Mal sehr knapp (2x 25:26), konnte sich aber in den letzten beiden Heimspielen sehr deutlich mit 34:17 und 40:13 durchsetzen. Die Selbolderinnen sollten also gewarnt sein und müssen sich optimal vorbereiten, um die Punkte aus Dietzenbach entführen so können.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 20. Dezember 2021

Weitere Meldungen

Viele neue Kurse im Januar!
Drittes Mal in Folge unter 20 Gegentoren geblieben
Rückblick Wochenende 22./23.01.   Das Spiel der ersten Herrenmannschaft fiel corona-bedingt ...