Highland Games

 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter
 

Bläserklasse

Bläserklasse

 

Unsere Orchesterprobe findet jeden Donnerstag von 19:00 bis 20:00 Uhr im Musikraum der Gründauhalle statt.

 

 

Die Bläserklasse, ein Erfahrungsbericht:

„Drei Jahre ist es her, dass wir – meine Frau und ich - einen Schnupperabend für erwachsene instrumentale Anfänger der Original Selbolder, der Musikabteilung des Turnverein 1886 Langenselbold e.V., besucht haben. Eine Freundin hatte uns motiviert, es uns einfach mal anzusehen. Unsere musikalischen Vorkenntnisse sind schnell zusammengefasst: Deep Purple, Gentle Giant, Udo Lindenberg, Black Sabbath, Neil Young, Prince, King Crimson, Pink Floyd, Nirvana, Phil Collins und Fanta 4, Queen und AC/DC und und und. Es gefallen u.A. auch Pharrell Williams mit ‚Happy‘, Robin Thicke‘s ‚Blurred Lines‘ und Daft Punk mit ‚Get Lucky‘.
Notenkenntnis: null! Selbst musizieren: Mir hat man als Kind das Musizieren mit der Anleitung zum Melodikaspielen nachhaltig abgewöhnt und meine Frau hatte sich in jungen Jahren mal an Schifferklavier und Gitarre versucht. Blasinstrumente: Beim Jazz und in der Big Band, bei Pop und Frank Zappa gerne, ansonsten: kein Interesse!

 

Ok, der erste Schnupperabend aus meiner Sicht: Meine Frau saß einfach schneller am Schlagzeug als ich und ließ sich auch nicht mehr vertreiben. Schlagzeug war so das Eheste, was ich mir vorstellen konnte, jetzt war es ‚besetzt‘. Also fing ich unter freundlicher und zurückhaltender Anleitung der erfahrenen Musiker des Stammorchesters an, einige Blasinstrumente zu testen. Die Tuba? Mächtige tiefe Töne. Die Trompete? Schneidend und dominant. Das Flügelhorn? Etwas weicher und melodischer. Das Alt- und Tenor- Saxophon? Vielfältig und wunderschön – auch das Instrument selbst, mit den vielen Klappen. Ich kann gar nicht alle Instrumente genau beschreiben. Mit dabei waren auf jeden Fall noch das Waldhorn, die Querflöte, die Klarinette (deren schönes Spiel ich erst bei unseren gemeinsamen Proben schätzen lernte), das Tenorhorn und: die Posaune! Ganz eindeutig mein Instrument.


Mir wurde durch diesen Schnupperabend der Blasmusikkapelle - so meine damalige Wahrnehmung, denn heute weiß ich, dass die Original Selbolder wesentlich mehr sind - meine Vorliebe für dieses Blechblasinstrument klar. Im zarten Alter von 52 Jahren - obwohl diese Vorliebe vermutlich schon immer da war. Was für ein Gewinn! Ich liebe diesen Sound. Und ich liebe es, unter professioneller Anleitung in der Gruppe zu spielen. Gemeinsam zu spielen. Alleine üben muss ich – auch wenn es ätzt - schon um die Anderen nicht auszubremsen, aber der Spaß kommt für mich beim zusammen musizieren. Das Erlebnis, wenn aus Fragmenten von Tonfolgen im Orchester ein Musikstück erkennbar wird: großartig! Wir spielen von traditionell bis modern und die moderne Musik ist mir lieber, ganz klar. Das eigentliche Erlebnis aber ist das Zusammenspiel. Musizieren macht glücklich, da bin ich sicher und gemeinsam musizieren macht glücklicher, das ist meine Erfahrung - jede Woche.

 

Warum ich Euch das schreibe? Weil es Euch vielleicht ähnlich ergehen könnte. Weil mehr besser ist. Weil wir als Orchester wachsen wollen. Weil ich Euch ermutigen will, das Musizieren im Orchester einfach mal zu versuchen. Weil mit der Vielfalt an Musikern auch die Vielfalt an Musik wächst. Weil wir dann neben der Filmmusik, die wir uns für nächstes Jahr vorgenommen haben, noch mehr Stücke in das Programm aufnehmen können. Und neben den ‚Neuen Anfängern‘ freuen wir uns natürlich auch über all Diejenigen die in früheren Jahren schon musiziert haben, und es aus irgendwelchen Gründen unterbrechen mussten. Kommt vorbei , schaut es euch an und wenn Ihr Lust bekommt, dann macht mit. Vielleicht schaffen wir so neben ‚Happy‘ - das schon zum Repertoire gehört - gemeinsam ‚Get Lucky‘.“

 

 

 

Viele Erwachsene bedauern, dass sie in ihrer Kindheit/Jugend kein Instrument spielen gelernt haben. Das muss nicht so bleiben fanden Christina Höving, Gerhardt Bernhath und Klaus Kattenberg von den Original Selboldern, der Musikabteilung des TV Langenselbold, und gründeten vor drei Jahren unter dem Motto „Musizieren macht glücklich und kennt kein Alter“ eine Bläserklasse speziell für erwachsene instrumentale Neueinsteiger und Wiedereinsteiger. Stellvertretend für alle Musiker der drei Bereiche Jugendorchester, Stammorchester und Bläserklasse seid Ihr von Christina Höving der Vorsitzenden und Gerhard Bernarth dem Orchesterleiter, herzlich aufgefordert Euch neugierig zu nähern.

.

  1. Weitere Informationen bei Gerhardt Bernath, , 06184/2059867.