Highland Games

 
Teilen auf Facebook
 

Oberliga Gruppe Süd - Weibliche C-Jugend JSG Buchberg - HSG Bensheim/Auerbach: 26:19 (14:7)

06.02.2018

Nach Umlegung des Spieles gegen die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt auf kommenden Freitag, spielt der Tabellenführer JSG Buchberg das erste Spiel in diesem Jahr gegen den Nachwuchs des Bundesligisten „Flames“ aus Bensheim.

Die ersten drei Treffer gehen auf das Konto von Spielmacherin Anika Hampel aber auch Ana Lena Alig-Galera setzt sich durch und so behaupten sich die Mädchen aus Langenselbold/Rodenbach gleich zu Beginn mit 4:0 in ihrer Favoritenrolle. Doch die Gäste von der Bergstraße zeigen wie bereits im Hinspiel ihren Kampfesgeist und holen auf. Die starke Bensheimerin Kathrin Jochem beweist ein um das andere Mal ein gutes Auge für die Lücke. Doch wieder ist es Anika Hampel, die es ihr gleichtut und mit überragender Technik die Abwehr ausspielt und nochmal vier Tore in Folge erzielen kann. Auch die Linkshänderin Charlotte Schäfer sowie die flinke Lili Hammer tragen sich in die Torschützenliste der JSG ein, sodass es mit einem deutlichen Vorsprung (14:7) in die Halbzeit geht. Nach der Pause wird die Partie deutlich zäher, aber auch härter. Die Bensheimerinnen lassen am Kreis kaum noch etwas zu. In dieser Phase hätten der Heimmannschaft Schüsse aus dem Rückraum gutgetan, um die dichtstehende Abwehr aus der Defensive zu holen. Der Vorsprung des Tabellenführers verringert sich, doch dann kann die JSG mit gut gelaufenen Wechseln erfolgreiche Spielzüge zeigen, die einen variablen Abschluss finden, auch durch Leonie Hutin am Kreis. Torhüterin Linda Barnack macht zudem, besonders bei Schüssen von außen, eine gute Figur. Der Flames-Nachwuchs wirkt in der Schlussphase ein wenig unkonzentriert, verliert den Ball oder lässt ihn sich von den Buchbergmädchen abjagen. So kann die Heimmannschaft den sieben-Tore-Abstand wiederherstellen und gewinnt mit 26:19 eine faire aber kampfbetonte Partie.

 

Linda Barnack (Tor), Anika Hampel (17), Leonie Hutin (2), Nia Rus, Lili Hammer (3), Emilia Niedt, Ana-Lena Alig-Galera (2), Charlotte Schäfer (2), Lilli Pankotsch, Marie Lang, Trainer: Ilse Ruhlandt, Mirko Stopinski