Highland Games

 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter
 

mA-Jugend (JSG Buchberg) - Bezirksliga

Brühlweg 6
63505 Langenselbold

 

Tabelle

Ergebnisse

Spielplan

Spielberichte

 
Jahrgänge 1999/2000:

 

Trainingszeiten

Mo. 17.30 - 19.00h

Käthe-Kollwitz-Schule,

Langenselbold

 

Mi.  19.00 - 21.00h

Bulauhalle Rodenbach

 

 

Trainer:

Florian Koog

handball(at)fkoog.de

Frederik King

 

 

 

 

 

Link zur Ligaseite:

SIS-Handball.de mA-BOL

ActanonverbaHeimtrikot 2016/2017 m-B-Jugend

Kader 2017/2018: 

Merlin Schmidt, Marcel Simon, Leon Bär,

Sven Kellner, Timo Schlier, Steven Krüger, Leo Tischle,

Henri Möbius, Sascha Häsler, Dennis Schneider

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse

 

 

 

 

 


Aktuelle Meldungen

JSG Buchberg mA unterliegt beim TV Flieden 26:21

(19.09.2017)

Es war ein schwacher Beginn unseres Teams in den ersten 10min. Schnell lagen wir 7:1 zurück. Nach einem TEAM Timeout wurde die Mannschaft neu eingestellt und wir fanden zurück in das Spiel.

Es folgte eine Aufholjagd und zur Pause stand es 15:12 für Flieden.

 

In der zweiten Hälfte wurde weiterhin versucht den Rückstand aufzuholen, was aber nicht gelang. Dies wurde durch zwei Zeitstrafen gegen die JSG Buchberg erschwert.

Zahlreiche Fehlwürfe taten íhr übriges dazu.

Am Ende stand es 26:21 für den TV Flieden.

 

Für die JSG Buchberg spielten:

Timo Schlier (TW), Leon Bär, Henri Möbius (5), Sven Kellner (1), Dennis Schneider (5), Marcel Simon (5), Steven Wendel, Merlin Schmidt (3), Leo Tischle (1), Sascha Häsler (1)

Foto zu Meldung: JSG Buchberg mA unterliegt beim TV Flieden 26:21

Handball: mA trennt ein Sieg von Meisterschaft

(13.02.2017)
Männliche A-Jugend gewinnt im "Finale" gegen die HSG Dreieich 
Wie in der letzten Woche stand auch diese Woche die HSG Dreieich auf dem Plan. Im durch Wasserschäden auf Dreieicher Seite verschobenen Hinspiel verlor man vergangene Woche noch unglücklich mit 25:26 durch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen und einen Siebenmeter in letzter Sekunde.

Für das Rückspiel zu Hause in Rodenbach war man daher gleich doppelt motiviert. Als Tabellenführer musste man sich gegen den Zweiten behaupten, um den Meistertitel noch aus eigener Kraft erringen zu können.
Für die JSGler, fast komplett und in guter Verfassung, begann die erste Halbzeit durchwachsen. Durch eine frühe Unterzahl lag man bis zum 7:7 immer wieder zurück. Auch danach blieb das Spiel vorerst ausgeglichen, was auch auf die gegnerische Abwehr zurückzuführen war, die durch eine enge Manndeckung das gewohnte Zusammenspiel des Selbolder/Rodenbacher- Angriffs zunächst stören konnte. Doch Manndeckung ist Kräfte zehrend und es entstehen bei guter Laufarbeit Freiräume. 
 
Zwischenstand 14:13 
Das Ziel, die JSGler durcheinander zu bringen, gelang nicht wirklich, so stellte Dreieich wieder auf eine defensievere Abwehr um und der Rückraum der JSG konnte zeigen, was in ihm steckt. Vor der Halbzeit konnte man man sich durch einen 4:0 Lauf absetzen und die Stimmung auf der ungewohnt vollen Tribüne hob sich. 
 
Halbzeitstand 18:13 
Die HSG konnte in der zweiten Halbzeit der JSG nicht mehr wirklich gefährlich werden und die Führung wurde auf konstante 6-8 Tore ausgebaut. "Erfreuen" konnte sich Leon Eck einer weiteren roten Karte und führt nun die Spielverweisliste mit drei Zählern vor Trainer Florian Koog (eine rote Karte) an. 
 
Endstand 35:27 
Verdient gewann man durch gutes Zusammenspiel in der Abwehr, eine passable Torhüterleistung und guter Torquote. 
Die Tabellenführung konnte erfolgreich verteidigt werden und es sind nun zwei Punkte Abstand zu Bruchköbel, gegen welches man aber im Vergleich (durch einen Sieg im Hinspiel und ein Unentschieden im Rückspiel) besser dasteht. Es würde also ein Sieg im nächsten Spiel in und gegen die Kickers aus Offenbach genügen, um die Meisterschaft vorzeitig perfekt zu machen. 
 
Am Samstag, den 4. 3.,  folgt dann das letzte Saisonspiel in Rodenbach gegen die HSG Rodgau Nieder Roden, wo man dann hoffentlich die Meisterschaft feiern kann. Die JSG würde sich über eine große Zuschauerschaft freuen. 
 
Es spielten: Jonas Gersting (Tor), Leon Eck (5 Tore), Manuel Horvat (6) , Nicolas Kniß (4), Joshua Köstner (1), Luca Radina (7/2), Merlin Schmidt (5), Steffen Schmidt, Marcel Simon (4), Axel Sturm (1). Trainer: Frank Schmidt, Florian Koog
 
(Marcel Simon)

Foto zu Meldung: Handball: mA trennt ein Sieg von Meisterschaft

Handball: mA steht vor "Finale"

(06.02.2017)

Die männliche A-Jugend mit Sieg und Niederlage

Nach einem Sieg gegen Preagberg (39:21)
und der denkbar knappen Niederlage in 
der Schlusssekunde in Dreieich (25:26) 
geht die Mannschaft von dem Trainerteam 
Florian Koog / Frank Schmidt am 
kommenden Samstag (17.30h, Bulauhalle 
Niederrodenbach) beim Spitzenspiel gegen 
die HSG Dreieich mit einem Punkt Vorsprung 
in das Duell(JSG: 19:3 Punkte, Dreieich: 18:4 
Punkte). Ein Sieg wäre ein wichtiger Schritt 
zur angestrebten Meisterschaft in der Bezirks-
oberliga. Die Mannschaft freut sich über eine 
große Fangemeinde.

Spielbericht gegen Preagberg:
Die männliche A-Jugend der JSG Buchberg hat in der
Vorwoche mit (21:39) gegen die HSG Preagberg 
gewonnen. Im zweiten Saisonspiel im Jahr 2017 
konnte man sich in den ersten Minuten nicht absetzen 
und durch viele Fehlwürfe und technische Fehler 
war das Spiel relativ eng. Gegen Ende der ersten 
Halbzeit hat die Abwehr konnte man sich ein wenig 
absetzen und ging mit einem (13:16) in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte die JSG Buchberg 
weiterhin den Vorsprung halten und durch 
konstantere Abwehr der Vorsprung ausbauen. 
Die Jungs der JSG dominierten nun das Spiel.
Gegen Ende des Spiels wurde dann noch ein 
bisschen taktisch experimentiert. Am Ende war 
es ein klarer Sieg trotz zu vieler Fehlwürfe. 
Die JSG Buchberg gewann letztendlich mit 21:39 
das Spiel und verteidigte den 1. Platz in der 
Tabelle.

Aufstellung: Gersting (Tor), Sturm (2), 
Horvat (6),Köstner (3), Radina (9), Kniß (6), 
S. Schmidt(3), M. Schmidt (5), Simon (3)


Spielbericht gegen HSG Dreiech:
Im aus der Vorrunde verlegten Spiel gegen die 
Mannschaft aus Sprendlingen wurde die männliche 
A-Jugend weit mehr gefordert. Ohne Philipp Römer 
(erkrankt)und mit einem krankheitsbedingt 
geschwächten Leon Eck hatte man oft gegen die 
quirligen Gegner in der Abwehr das Nachsehen. 
Die Folge war ein 13-15-Rückstand zur Halbzeit.
In der zweiten Hälfte war das Spiel der JSG-Jungs
bis zum Torwurf weiterhin zielstrebig, doch die 
Trefferquote von allen Positionen blieb wie 
bereits im ersten Durchgang zu gering. Durch 
Kampfeswille konnte man bis vier Sekunden vor 
Ende noch ein 25:25-Gleichstand erzwingen. Zwei 
fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen sorgten 
dann für eine doppelte Zeitstrafe, so dass ein 
Dreieich-Angreifer noch einen Strafwurf mit der 
Schlusssekunde zugesprochen werden konnte. Jonas 
Gersting im Tor konnte leider diesen finalen 
Wurf nicht parieren, so dass eine letztlich 
vermeidbare Niederlage - die erste der Saison - 
hingenommen werden musste. 
Wiedergutmachung kann bereits am kommenden 
Samstag gelingen - eine konzentrierte Mannschafts-
leistung ihn vollständiger personeller Besetzung 
vorausgesetzt.

Aufstellung: Gersting (Tor), Köstner 1, Sturm 1, 
Kniß 2, Radina 7, Eck 2, Horvat 5, Simon 6, 
M.Schmidt 1, S.Schmidt, Schneider.

Foto zu Meldung: Handball: mA steht vor "Finale"

Handball: mA verliert weiße Weste

(23.01.2017)
A-Jugend der JSG Buchberg verliert gegen SG Bruchköbel ihre weiße Weste


Die männliche A-Jugend der JSG Buchberg hat mit 29:29
gegen die SG Bruchköbel unentschieden gespielt und 
dadurch nach acht Siegen hintereinander den ersten 
Verlustpunkt erleiden müssen.
Im ersten Spiel nach der langen Winterpause konnte 
man sich in den ersten Minuten nicht absetzen und es 
blieb lange ein ausgeglichenes Spiel. Die JSG 
Buchberg ging so mit einem 14:15-Rückstand in die 
Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die 
A-Jugendlichen der Spielgemeinschaft aus 
Langenselbold und Niederrodenbach durch gute 
Aktionen mit vier Toren vom Gegner absetzen und 
diesen Vorsprung bis kurz vor dem Ende auch halten. 
Durch Unkonzentriertheiten im Abschluss und 
mehrere technische Fehler gab die JSG in den 
letzten fünf Minuten das Spiel unnötigerweise 
noch aus der Hand. Die SG Bruchköbel holte den 
Rückstand von 29:25 auf und traf in der letzten 
Sekunde zum 29:29- Endstand. Somit muss die 
männliche A-Jugend der JSG Buchberg den ersten 
Punkt der Saison an den Gegner abgeben. Mit 
17:1 Punkten und drei Punkten Vorsprung führt 
sie dennoch weiterhin ungeschlagen die 
Bezirksoberliga an.
Aufstellung: Gersting, Schlier (Tor), Sturm, Horvat,
Köstner, Radina, Römer, Kniß, S. Schmidt, M. Simon,
M. Schmidt, Möbius, Häsler.

Handball: mA überwintert als Tabellenführer

(18.12.2016)

m-A-Jugend überwintert auf Platz 1

 

Die männliche A-Jugend der JSG Buchberg hat mit (18:29) gegen die SG Dietesheim/Mühlheim geglänzt.
Im letzten Saisonspiel des Jahres 2016 konnte man sich in den ersten Minuten nicht absetzen und durch viele Fehlwürfe war das Spiel noch offen. Gegen Ende der ersten Halbzeit hat die Abwehr besser zusammengearbeitet und  durch sehr gute Torhüterleistung von Jonas Gersting kassierte man nur 7 Tore in der ersten Hälfte des Spiels.   So ging man mit einem (7:16) in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte die JSG Buchberg weiterhin mit starker Abwehr und gutem Angriffsspiel den Vorsprung halten und sogar noch ausbauen. 
Gegen Ende des Spiels konnte die SG Dietesheim/Mühlheim noch einmal Tore gutmachen, da die Konzentration bei den JSG'lern langsam nachließ. 
Das Ziel der Trainer Frank Schmidt und Florian Koog, die Gegentorzahl niedrig zu halten, wurde  diesmal durch konzentrierte  Abwehrarbeit  erfüllt. Die männliche A-Jugend der JSG Buchberg gewann letztendlich mit 18:29 das Spiel und verteidigte den 1. Platz in der Tabelle.

Aufstellung: Gersting (Tor), L. Eck (7), Sturm (1), Horvat (4),Köstner (1), Radina (8), Kniß (5), S. Schmidt, M. Schmidt (2). Es fehlten: P. Römer (beruflich verhindert), M. Simon (verletzt).

m-A-Jugend mit 44:31 in Seligenstadt erfolgreich

(20.09.2016)

Der Saisonauftakt der männlichen A-Jugend ist mit 44:31 gegen die TGS Seligenstadt erfolgreich verlaufen. Bemerkenswert ist vor allem, dass sich sämtliche zehn Feldspieler als Torschützen auszeichnen konnten. Die erfolgreichsten Schützen waren Luca Radina (14 Tore/ davon 4 Siebenmeter) und Leon Eck (10/0). Der Start in die Saison begann gleich mit einem 5:1-Lauf in den ersten 5 Spielminuten, was vor allem auf eine entschlossene zweite Welle zurückzuführen war.

Doch damit schlich sich - sehr zum Missfallen des Trainerteams Frank Schmidt / Florian Koog - bereits etwas Selbstzufriedenheit in das JSG-Team ein. Dem Gegner wurde in der Abwehr  zu viel Raum gelassen, wofür dieser sich mehrfach mit einfachen Gegentoren bedankte. Gleichzeitig stockte das Angriffsbemühen der Selbolder und Rodenbacher Spielgemeinschaft. Über 7:5, 11:8 hieß es nach 23 Minuten 13:9. Erst danach gab es ein entschlosseneres Auftreten in Angriff und Abwehr und ein Halbzeitstand von 22:11.

 

Nach dem Seitenwechsel konnte von der Mannschaft um Torwart Jonas Gersting der Toreabstand nicht weiter ausgebaut werden. Es blieb während der gesamten zweiten 30 Minuten bei einem Abstand von ungefähr zehn Toren (25:13, 28:18, 31:23, 35:25, 40:29). Erfreulich war die Tatsache, dass einige sehenswerte Passkombinationen zu Toren von allen Positionen führten.

Im nächsten Schritt muss nun eine stabilere Deckungsarbeit abgerufen werden, um die bevorstehende Aufgabe Dietesheim/Mühlheim (Sonntag, 25.09., 16.30 in der Bulauhalle/Niederrodenbach) ebenso erfolgreich lösen zu können.

Aufstellung: Gersting (Tor), L. Eck (10), M. Schmidt (2), Sturm (3), Simon (3), Römer (2), Horvat (5), Köstner (1), Radina (14/4), Kniß (1), S. Schmidt (3).