Fahne | zur Startseite Fahne
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Turnverein 1886 e. V. Langenselbold

Vorschaubild

Brühlweg 6
63505 Langenselbold

Telefon (06184) 901313

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.tv1886.de
Homepage: www.turnverein1886.de


Aktuelle Meldungen

Neue Faszien in Bewegung Kurse beim TVL

(05. 10. 2021)

 

Im Oktober starten zwei neue Faszien in Bewegung-Kurse beim TVL!


Am 11. Oktober 2021 startet beim TVL ein neuer Faszien in Bewegung-Kurs für Frauen. Dieser geht über 8 Einheiten á 75 Minuten und findet immer montags in der Zeit von 8:30 Uhr - 9:45 Uhr im 1. OG (Kursraum) des TVL in der Gründauhalle in Langenselbold statt.

 

Die Kursgebühren belaufen sich auf 40,-- € für Mitglieder bzw. 80,-- € für Nichtmitglieder.


Am 12. Oktober 2021 startet beim TVL ein neuer Faszien in Bewegung-Kurs für Frauen. Dieser geht über 8 Einheiten á 60 Minuten und findet immer dienstags in der Zeit von 20:00 Uhr - 21:00 Uhr im 1. OG (Kursraum) des TVL in der Gründauhalle in Langenselbold statt.

 

Die Kursgebühren belaufen sich auf 32,-- € für Mitglieder bzw. 64,-- € für Nichtmitglieder.


Der Kurs bietet eine faszienorientierte Funktionsgymnastik, die Ihre Beweglichkeit, Haltung, Ausstrahlung, Kraftausdauer udn vor allem Ihr Wohlbefinden im Alltag verbessern wird. Faszien beeinflussen Bewegung, Haltung und Schmerzempfinden. Ziel ist ein geschmeidiges und elastisches Fasziengewebe, denn ein gut trainiertes Fasziengewebe, führt zu besseren Bewegungsabläufen, besserer Stabilität, schnelleren Heilungsprozessen und beugt Verletzungen vor. Das erreichen wir durch weiche, fließende, rhythmische, aber auch betont kraft- und schwungvolle Bewegungen. Wir kombinieren statisches und dynamisches Dehnen in viele unterschiedliche Richtungen, eine bewusste Wahrnehmung der Bewegung steht dabei im Vordergrund. Die anschließende Selbstmassage von Schmerzpunkten mit Bällen unterstützt das Lösen von Verklebungen, so dass sie sich am Ende der Stunde wohlig warm, geschmeidig und entspannt fühlen. Viele der Bewegungen können Sie in Ihren Alltag einbeziehen.

 

  • Faszien sind elastische und straffe Fasern des Bindegewebes, die den gesamten Körper wie ein dreidimensionales wasserdurchtränktes Netzwerk durchdringen.
  • Faszien befinden sich in allen faserigen Körperstrukturen wie den stabilisierenden Bändern und Sehnen, den bewegenden Muskeln und den Schutzhüllen um jedes einzelne Organ.
  • Fazien stützen den Körper, geben ihm seine Form, leiten die Kraft der Muskeln über Sehnen auf die Knochen, speichern und verteilen Wasser, Fett und Nährstoffe, dienen der Immunabwehr, lassen Wunden heilen und schützen Organe.
  • Faszien leiden unter Stress, Bewegungsmangel und dauerhaft einseitiger Körperhaltung, das bedeutet, sie neigen dazu zu verkleben und werden damit in all ihren Funktionen eingeschränkt. Oft gehen Schmerzen einher.

 

Kommen Sie bitte in bequemer Sportkleidung (Zwiebellook) und bringen ein Getränk und ein Handtuch mit.


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

 

Die Kursplätze werden ausschließlich nach Eingang der schriftlichen Anmeldung vergeben. Ein entsprechendes Anmeldeformular ist in der Geschäftsstelle erhältlich oder kann auf der Internetseite des TVL (www.tv1886.de) unter dem Menüpunkt Downloadcenter heruntergeladen werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle des TVL telefonisch unter 06184-901313 (ggf. AB), per Fax 06184-901312 sowie per Mail () zur Verfügung.


 

Kursleiterin: Verena Sefzig

DTB-Kursleiterin für Faszientraining nach FASZIO®, Sport in der Schwangerschaft uvm.

 

Bild VerenaBild Verena bewegt

0157 521 291 15

www.verenabewegt.com

 


!Achtung! Dieser Kurs wird im Rahmen der 2G-Regelung (geimpft, genesen) durchgeführt! Nähere Informationen zu den sonstigen Hygieneregeln finden Sie unter www.tv1886.de/corona.

 

Neuer Kurs "Schwangere in Bewegung" beim TVL

(05. 10. 2021)

 

Am 12. Oktober 2021 startet beim TVL ein neuer Kurs Schwangere in Bewegung. Dieser geht über 8 Einheiten á 75 Minuten und findet immer montags in der Zeit von 18:30 Uhr - 19:45 Uhr im 1. OG (Kursraum) des TVL in der Gründauhalle in Langenselbold statt.


Der Kurs bietet als Ergänzung zum Geburtsforbereitungskurs faszienorientierte Funktionsgymnastik nach FASZIO®, die auf die Veränderungen in der Schwangerschaft abgestimmt ist. Der Elastizität und Stabilität des Beckenbodens, der Bauch- und Rückenmuskulatur widmen wir besondere Aufmerksamkeit. Erlernt wird die Wahrnehmung dieser Körperregionen, damit sie bewusst angespannt und wieder entspannt werden können. Durch weiche, fließende und rhythmische, aber auch vorsichtig kraft- und schwungvolle Ganzkörperbewegungen werden Kraft, Kondition udn Geschmeidigkeit verbessert. Mit speziellen Lösungstechniken lösen wir Verspannungen, vitalisieren Faszien, Muskeln und Geist und finden Regeneration. Am Ende der Stunde fühlen Sie sich wohlig warm, geschmeidig und entspannt.

 

  • "Eine Schwangerschaft ist für alle Frauen wie ein Startschuss: Jetzt beginnt er, der Babymarathon! 40 Wochen sind es bis zum Ziel. Bis dahin mobilisiert der Organismus einer werdenden Mutter alle ihm zur Verfügung stehenden Energiereserven, passt sich den Umständen an.
  • Zeit, sich zurückzulehnen und zu schonen? Ab und zu mit Vergnügen, aber nicht grundsätzlich! Denn heute weiß man, dass vieles dafür spricht, auch in der Schwangerschaft Sport zu treiben, immer vorausgesetzt, Mutter und Baby geht es gut.
  • Besonders empfehlenswert: alles, was die Kondition verbessert. Denn eine Schwangerschaft ist eine sportliche Herausforderung für den Körper einer Frau. Die Entwicklung des Ungeborenen erfordert die Zusammenarbeit aller körpereigenen Systeme, genauso, wie es auch alle sportlichen Aktivitäten tun.
  • Herz-Kreislauf, Stoffwechsel, Atmung udn der gesamte Bewegungsaüüarat werden in diesen 40 Wochen verstärkt beansprucht. Bewegungstraining steigert das Durchhaltevermögen sowie das Selbstvertrauen - ideal im Hinblick auf das Finale: die Geburt." (Auszug aus: ELTERN/Sport in der Schwangerschaft/Bewegung tut Schwangeren gut)

 

Kommen Sie bitte in bequemer Sportkleidung (Zwiebellook) und bringen ein Getränk und ein Handtuch mit.


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

 

Die Kursplätze werden ausschließlich nach Eingang der schriftlichen Anmeldung vergeben. Ein entsprechendes Anmeldeformular ist in der Geschäftsstelle erhältlich oder kann auf der Internetseite des TVL (www.tv1886.de) unter dem Menüpunkt Downloadcenter heruntergeladen werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle des TVL telefonisch unter 06184-901313 (ggf. AB), per Fax 06184-901312 sowie per Mail () zur Verfügung.


Die Kursgebühren belaufen sich auf 40,-- € für Mitglieder bzw. 80,-- € für Nichtmitglieder.


 

Kursleiterin: Verena Sefzig

DTB-Kursleiterin für Faszientraining nach FASZIO®, Sport in der Schwangerschaft uvm.

 

Bild VerenaBild Verena bewegt

0157 521 291 15

www.verenabewegt.com

 


!Achtung! Momentan gilt die 3G-Regel zur Teilnahme an Indoor-Sportangeboten, nähere Informationen finden Sie unter www.tv1886.de/corona!

 

Neuer Yoga-Kurs für Fortgeschrittene

(04. 10. 2021)

 

Am 28. Oktober 2021 startet beim TVL ein neuer Yoga-Kurs für Fortgeschrittene. Dieser geht über 7 Einheiten und findet immer donnerstags von 18:30 Uhr – 20:00 Uhr im 1. OG (Kursraum) des TVL in der Gründauhalle in Langenselbold statt. Der letzte Kurstag ist der 16.12.2021.

Es handelt sich um einen recht sportlichen Yogastil:  Im Vinyasa Power Yoga werden die Asanas (Positionen) in einen dynamischen Flow zusammengebracht. Dabei werden die Bewegung und Atmung synchronisiert. So entsteht eine dynamische Praxis, die kräftigt und dehnt. Die perfekte Kombination von Muskelaufbau und Dehnung fördert die Fitness und kann gleichzeitig einen Beitrag zu Stressabbau und mehr geistiger Ruhe bringen. Durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper wird die Selbstakzeptanz gefördert.

Einmal im Monat wird das dynamische Yoga durch eine sehr ruhige Yogapraxis ergänzt, die darauf abzielt den Körper zu dehnen und die Positionen entspannt zu genießen.

Yoga ist generell ein toller Ausgleich für viele andere Sportarten wie Handball, Tennis, Joggen etc. Teilnehmer sollten Yogaerfahrung oder eine körperliche Grundfitness für die Teilnahme mitbringen. Zudem empfehlen wir eine Yogamatte oder ähnliches sowie eine Decke.

Die Yogalehrerin ist Julia Ullrich, die eine 500-stündige Yogaausbildung, zertifiziert durch die Yoga Alliance, absolviert hat. Sie unterrichtet seit fünf Jahren in Langenselbold.

Die Kursgebühren belaufen sich auf 42,-- € für Mitglieder sowie 84,-- € für Nichtmitglieder. 

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

 

Die Kursplätze werden ausschließlich nach Eingang der schriftlichen Anmeldung vergeben. Ein entsprechendes Anmeldeformular ist in der Geschäftsstelle erhältlich oder kann auf der Internetseite des TVL (https://www.tv1886.de) unter dem Menüpunkt Downloadcenter heruntergeladen werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle des TVL telefonisch unter 06184-901313 (ggf. AB), per Fax 06184-901312  sowie per Mail zur Verfügung.

 

Mitgliederversammlung am 29.10.

(01. 10. 2021)

2021

                                                                                

Foto zur Meldung: Mitgliederversammlung am 29.10.
Foto: Mitgliederversammlung am 29.10.

Neuer Skigymnastik-Kurs

(01. 10. 2021)

 

Ab Mittwoch, 27. Oktober 2021, findet ein neuer Skigymnastik-Kurs beim Turnverein in Langenselbold statt. In Vorbereitung auf die Skisaison treffen sich die Kursteilnehmer immer mittwochs von 19:30 – 20:30 Uhr zu einem dynamischen Mix aus Kraft-, Cardio-, Koordinations- und Beweglichkeitstraining in der Gründauhalle Langenselbold, Brühlweg 6.

Der Kurs erstreckt sich über 8 Einheiten und dauert bis einschließlich 15.12.2021. Die Kursgebühr für Nichtmitglieder beträgt 32,-- €; TVL-Mitglieder zahlen keine Kursgebühr.

Der Skigymnastik-Kurs ist sowohl für TVL-Mitglieder als auch für Nichtmitglieder anmeldepflichtig. Anmeldeformulare sind in der TVL-Geschäftsstelle sowie im Downloadcenter der TVL-Homepage unter www.tv1886.de erhältlich.

Freie Kursplätze werden ausschließlich nach Datum des Eingangs der Anmeldung vergeben. Platzreservierungen ohne schriftliche Anmeldung sind nicht möglich.

Für Rückfragen steht die TVL-Geschäftsstelle telefonisch (06184-901313 ggf. AB) oder per Mail unter zur Verfügung.

 

TVL erhält Zuwendung durch Förderprogramm "Ehrenamt digitalisiert!"

(21. 08. 2021)

 

Der Turnverein 1886 e.V. Langenselbold hat sich beim Förderprogramm "Ehrenamt digitalisiert!", initiiert vom Bereich der Hessischen Ministerin für digitale Strategie und Entwicklung, mit dem Projekt "TVL: Traditionsverein goes digital" beworben und wurde von der Jury als einer von etwa 160 gemeinnützigen Organisationen für eine Förderung in Höhe von 9.968 Euro bedacht.

 

Das Förderprogramm "Ehrenamt digitalisiert!" wurde 2020 vom Bereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Prof. Dr. Kristina Sinemus, initiiert, um den digitalen Wandel in ehrenamtlichen Organisationen zu unterstützen. Die dafür nötigen Investitionen sind wichtig, aber auch kostspielig und bleiben daher, verstärkt durch die Corona-Pandemie, häufig aus, weil viele gemeinnützige Organisationen diese nicht alleine leisten können. Genau diese gemeinnützigen Institutionen, deren hessische Dachverbände sowie gemeinnützige juristische Personen des Privatrechts können daher Unterstützung für Digitalisierungsvorhaben beantragen.

Der Schwerpunkt des Innovationsprojekts sollte dabei auf der internen Verwaltung oder Struktur der Organisation liegen, wie beispielsweise der Mitgliederverwaltung oder digitalen Besprechungen sowie der Gewinnung neuer Mitglieder. Darüber hinaus können Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen wie zum Beispiel zum Umgang mit den neuen Technologien oder zur Einführung neuer Abläufe und Prozesse gefördert werden. Besonders erwünscht sind ganzheitliche und nachhaltige Konzepte.

Die Förderung kann dabei zwischen 5.000 und 15.000 Euro liegen, der Eigenanteil der Organisation liegt bei mindestens zehn Prozent der Fördersumme.

 

In der ersten Runde der Förderungen im Rahmen von "Ehrenamt digitalisiert!" im Jahr 2020 sind über 400 Anträge eingegangen, wobei letztendlich 109 gemeinnützige Organisationen unter der Ausschöpfung des gesamten Fördertopfes in Höhe von etwa 1 Million Euro gefördert werden konnten.

Im Jahr 2021 wurde ein neuer Topf von diesmal 1,5 Millionen Euro aufgesetzt. Diesmal wurden bei mehr als 450 Anträgen rund 160 gemeinnützige Organisationen gefördert.

 

Unter den glücklichen Geförderten des Förderprogramms "Ehrenamt digitalisiert!" befindet sich auch der TV 1886 e.V. Langenselbold, welcher mit 9.968 Euro, und damit der vollen beantragten Summe, gefördert wird.

 

Mit der Förderung möchte der TVL insbesondere die Geschäftsstelle mit zeitgemäßer Hard- und Software ausstatten. Darüber hinaus soll durch ein neues VPN-Netzwerk das Arbeiten im Homeoffice ermöglicht und die vereinseigene Halle an das WLAN-Netz angeschlossen werden. Außerdem sollen Mitglieder über eine entsprechende Software die Möglichkeit bekommen, sich etwa für Kurse unkompliziert online anmelden zu können, wodurch auch für die Geschäftsstelle ein aufwändiger Prozess entfällt. Die Daten- und Dokumentenbestände des TVL sollen digitalisiert und die Zettelwirtschaft Stück für Stück aus der Vereinsverwaltung verschwinden.

 

Die Übergabe des Förderbescheides erfolgte am 19. August durch Herrn Patrick Burghardt, Staatssekretär für Digitale Strategie und Entwicklung und Chief Information Officer (CIO) des Landes Hessen und wurde von Marius Neukamp (Vorstand Finanzen), Marcel Simon (Vorstand Sport) und Jens Hildenhagen (Schriftführer) entgegengenommen. Dabei ließ sich Herr Burghardt auch durch die Vereinsräumlichkeiten führen und er erkundigte sich nach dem Verein im Allgemeinen und dem Projekt im Speziellen.

 

Foto zur Meldung: TVL erhält Zuwendung durch Förderprogramm "Ehrenamt digitalisiert!"
Foto: v.l.: Jens Hildenhagen (Schriftführer), Patrick Burghardt (Staatssekretär), Marius Neukamp (Vorstand Finanzen), Marcel Simon (Vorstand Sport)

Erneuter Arbeitseinsatz an der Gründauhalle

(21. 08. 2021)

 

An diesem Samstag traf sich der Arbeitskreis Gründauhalle erneut, um - eigentlich für die Highland-Games - rund um die Grillhütte klar Schiff zu machen. Obwohl die Highland-Games nun Corona-bedingt erneut abgesagt wurden, war die Tatkraft ungebrochen hoch.

 

Im Mittelpunkt des Arbeitseinsatzes stand die Entfernung eines großflächigen Komposthaufens, welcher mangels Alternativen jahrelang direkt neben der Grillhütte vor sich hinwuchs. Wachsen ist dabei ein gutes Stichwort, denn bewachsen war die Hügellandschaft in Teilen auch mit Unkraut und Wurzeln, welche den Abtransport erschwerten. Zusätzlich befanden sich unter Teilen des Haufens eine riesige und schwere Plane sowie Bauschutt, vermutlich Überreste der alten Grillhütte nach deren Brand. Die Plane musste mühsam zerschnitten werden, da sie so groß, schwer und dick war, dass man sie auch mit mehreren Mann nicht aus dem Boden holen konnte. Etwa 20 Zentimeter tiefer wurde die alte Kante der 400-Meter-Bahn sowie ein Abwasserschacht gefunden, welche auch von dem Komposthaufen überdeckt wurden.

In einem nächsten Schritt muss noch ein kleinerer Teil, welcher aus Erde besteht, entfernt, der Boden geglättet und Rasen gepflanzt werden.

 

Daneben wurde aber auch eine Vielzahl von weiteren kleineren oder größeren Baustellen beseitigt:

Eine Markise, die sich auf dem Komposthaufen befand, wurde geborgen und auf der anderen Seite der Grillhütte neu montiert und justiert, sowie die vorhandene (elektrisch betriebene) Markise angeschlossen und getestet.

Die Sicherungen in der Grillhütte wurden getestet und beschriftet, sowie eine Steckdose für einen Durchlauferhitzer Richtung Waschbecken verlegt.

Die durch den letzten Arbeitseinsatz lose gewordenen Bodenplatten (Entfernung der Wurzeln) wurden ordentlich neu und fest verlegt, wodurch eine Stolperfalle beseitigt wurde.

Des Weiteren wurde die große Eiche entastet, dort wo sie das Dach der Grillhütte und den Platz darunter bedrohte und das Dach von Eicheln befreit.

Schlussendlich wurden die Überreste des Teichs der ehemaligen Hausmeisterwohnung durch das Entfernen der übrig gebliebenen Wasserpflanzen und der Plane entfernt.

 

Vielen Dank an Marcel, Marius, Patrick, Roger, Rüdiger, Wolfgang und Wolfgang für die getane Arbeit, sowie an Nicole für die Mittagsverpflegung!

 

Foto zur Meldung: Erneuter Arbeitseinsatz an der Gründauhalle
Foto: Erneuter Arbeitseinsatz an der Gründauhalle

Alter Vorstand verabschiedet - Neuer gewählt

(11. 07. 2021)

 

Am Freitagabend (09.07. um 19 Uhr) fand – mit neun Monaten Verspätung – endlich die Mitgliederversammlung des TVL statt. Corona-bedingt musste diese draußen hinter der Gründauhalle stattfinden. Noch Stunden vorher war jedoch nicht klar, ob sie dieses Mal stattfinden könnte, regnete es doch die gesamte Nacht und den Vormittag hindurch und verhieß auch der Wetterbericht nichts Gutes. Umso unglücklicher war diese Situation, da es sich um keine „normale“ Mitgliederversammlung handelte: nach über 30 Jahren Vorstandsarbeit, 14 davon als 1. Vorsitzende, war es für Wilma Mohn ihre letzte Versammlung in einer solchen Funktion. Auch Hans-Wilhelm Dammann, der über die letzten Jahre zusammen mit Wilma den Verein auf Vorstandsebene zusammengehalten hatte, verabschiedete sich aus dem Vorstand. Also wurden kurzerhand vier Pavillons organisiert, um wenigstens etwas Schutz vor dem kühlen Nass zu gewähren. Am Ende war das Wetter dann doch auf unserer Seite, die Wolken zogen vorbei und es kam sogar noch die Sonne heraus, wodurch die Versammlung wie geplant und – den Umständen entsprechend – in würdigem Rahmen abgehalten werden konnte.

Begrüßung Wilma

Um kurz nach 19 Uhr begrüßte Wilma die versammelten knapp Einhundert Mitglieder des TVL (was angesichts des angekündigten Wetters und im Vergleich zu den letzten Jahren relativ viele waren), Bürgermeister Timo Greuel, den ersten Stadtrat Benjamin Schaaf und die Vertreter der Presse. Da es sich um die (verspätete) Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2019 handelte, spielte Corona – zumindest auf der Tagesordnung und in den Berichten – noch keine allzu große Bedeutung. In ihrem Bericht verwies Wilma vor allem auf die Vorreiterrolle des TVL im Bezug auf das Kindeswohl, welcher noch vor einer entsprechenden Vorgabe des Landessportbundes alle Übungsleiter*innen und Abteilungsvorstände entsprechend geschult hat. Sie gab aber auch einen kurzen Überblick über die Veränderungen im TVL, welche sie über die letzten Jahre angestoßen oder begleitet hat Danach berichtete Hans-Wilhelm über die finanzielle Lage im Verein hauptsächlich zum Jahr 2019, er gab jedoch auch einen Ausblick auf das erste Corona-Jahr 2020 und folgerte, dass Corona dem Verein nicht guttut (z.B. etwa 100 Mitglieder weniger allein in 2020, weniger Veranstaltungen und Kurse), aber der Verein insgesamt noch nicht in einer existenzbedrohlichen Lage sei. Dies ist insbesondere Hans-Wilhelm und Wilma zu verdanken, welche auf gutem Wirtschaften in den vergangenen Jahren behaarten und den Verein nicht mit leeren Kassen übergeben. Er verwies dabei auch auf die soziale Verantwortung den Mitarbeitenden des Vereins gegenüber, welche der Verein durch die Kassenbestände eine gewisse Zeit weitervergüten können soll, was der Verein im Übrigen auch im gesamten Jahr 2020 gemacht hat, teilweise ohne, dass eine Arbeitsleistung stattfinden hätte können.

Ehrung Wilma

An diesem Punkt wurde von der Tagesordnung abgewichen, denn der Landrat des Main-Kinzig-Kreises Thorsten Stolz hatte das Gelände betreten, um Wilma einen Besuch abzustatten, wovon sie im Vorfeld nichts wusste. Für ihr außerordentliches Engagement wurde Wilma durch den restlichen Vorstand für den Ehrenbrief des Landes Hessen vorgeschlagen und Ministerpräsident Bouffier kam diesem Vorschlag nach. Übergeben wurde der Brief durch den Landrat nach dessen Laudatio im Beisein des Bürgermeisters. Wilma freute sich sichtlich über diese Ehrung, welche sie nach eigenen Worten überhaupt nicht erwartet hatte.

Nach diesem Überraschungsbesuch ging es weiter in der Tagesordnung, wobei es sich die beiden Politiker nicht nehmen ließen, der gesamten folgenden Veranstaltung beizuwohnen. Es folgte durch Marcel Simon (Vorstand Sport) der Bericht des ehemaligen 2. Vorsitzenden Martin Ernst (abwesend), welcher den Vorstand und den Verein bereits Ende des letzten Jahres verlassen hatte. Danach berichtete auch Marcel und bedankte sich für die wertvollen Einblicke, welche Wilma und Hans-Wilhelm ihm in den zwei gemeinsamen Jahren geben konnten, verwies aber auch auf zukünftige Projekte, welche den Verein nach Corona wieder näher zusammenbringen sollen.

Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter (ausgelegt), des Schiedsgerichts und der Rechnungsprüfer sowie die Entlastung des Vorstandes (einstimmig angenommen). Auch gab es eine (kleine) Satzungsänderung, welche das Gremium der Mitglieder passierte: Das Amt des Vorstandes Wirtschaft wurde nach jahrelanger Abstinenz eines Kandidaten aus der Satzung gestrichen, in Zukunft sollen sich mehrere Personen um jeweils Teilpakete kümmern.

Bevor es zur Neuwahl des Vorstandes kam, stellten sich die Kandidaten für die Ämter vor, welche sich bereits im letzten Jahr gefunden, eingearbeitet und teilweise auch kommissarisch schon im Amt waren. Florian Koog kandidierte für das Amt des 1. Vorsitzenden. Er ist schon seit über 40 Jahren im Verein und war lange bei den Leichtathleten und bei den Handballern aktiv, für welche er auch über viele Jahre als Trainer neben der Seitenlinie stand. Ralf Völker kam über Umwege als Übungsleiter im Reha-Sport erst vor Kurzem zum TVL, ist aber schon immer Vereinsmensch gewesen und hat auch schon einen kleineren Verein selbst geleitet. Er ist seit dem 01.01.2021 bereits kommissarischer 2. Vorsitzender gewesen und stellte sich nun auch für dieses Amt zur Wahl. Komplettiert werden die Neuzugänge im Vorstand durch die Kandidatur von Marius Neukamp, welcher zuvor bereits stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Handball war und ähnlich wie Ralf bereits als kommissarischer Vorstand im Bereich Finanzen agiert hat, nachdem Hans-Wilhelm dieses Amt im Februar nicht mehr weiterführen wollte. Marcel Simon (Vorstand Sport) und Jens Hildenhagen (Schriftführer) stellten sich zur Wiederwahl in ihren bereits ausgeübten Ämtern.

Die Leitung der Wahl übernahm nach Bitte durch Wilma Robert Behrends, welcher diese gewohnt souverän durchführte. Alle Anwärter wurden einstimmig gewählt. Wilma und Hans-Wilhelm verabschiedeten sich von der „Bühne“. An dieser Stelle übernahm Florian als neu gewählter 1. Vorsitzender die Leitung der Versammlung und es wurde erneut von der Tagesordnung abgewichen, da nun die Ehrung von Wilma und Hans-Wilhelm durch Vereinsmitglieder anstand, lange währte dieser Abgang also erst einmal nicht. Eine Laudatio für Wilma hielt ihr ehemaliger Handballtrainer und langjähriger Bekannter Roland Geyer, der es sich auch nicht nehmen ließ, die ein oder andere Anekdote aus Wilmas Leben zu erzählen. Es folgten die Übergabe eines kleinen Präsents durch den neuen Vorstand und Fotos für die Presse. Wilma bedanke sich herzlich für diese Ehrungen, wies aber auch auf die Leistungen von Hans-Wilhelm hin, dessen Abschied bis dahin noch kein großes Thema war. Was sie wiederum nicht wusste ist, dass direkt danach auch Hans-Wilhelm mit einer Laudatio durch Jens geehrt wurde, er bekam Präsente durch den neuen Vorstand und den Bürgermeister überreicht und es wurden abermals Fotos gemacht.

Auch die Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter ließen es sich nicht nehmen Wilma und Hans-Wilhelm, für ihre geleistete Arbeit und ihr Engagement zu danken, bedachten aber auch die anderen Mitglieder des Vorstandes (Marcel und Jens) sowie die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle Anja Bernath und Tatjana Simon für ihre Arbeit insbesondere im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Sie bedachten dies mit Blumen und Präsenten (verpackungsfrei, der Umwelt zuliebe).

Als elften Tagesordnungspunkt berichtete Florian dann über die schon angestoßenen Aktivitäten des neuen Vorstandes bzw. über die Projekte, welchen der alte Vorstand eine besondere Bedeutung bemessen hatte. So werden die Toiletten im Obergeschoss saniert werden und dabei auch die Tee-Küche weichen, da insbesondere die Toiletten für die Frauen dort sehr eng und nicht mehr zeitgemäß sind. Auch wird in einem zweiten Schritt die Geschäftsstelle in die nun schon seit Jahren leerstehende Hausmeisterwohnung im Erdgeschoss ziehen. Dabei wird sie dann barrierefrei und generell einfacher erreichbar sein und alle dazugehörigen Räumlichkeiten zentralisiert. Die Geschäftsstelle wird so noch besser für alle Mitglieder und alle Angelegenheiten erreichbar sein und der TVL eine in Langenselbold für einen Verein einzigartige Räumlichkeit mit vielen Möglichkeiten beziehen. In einem dritten und vorerst letzten Schritt sollen die Räume über der dann ehemaligen Hausmeisterwohnung angepasst werden: Das große Sitzungszimmer soll noch mehr zum Kursraum umfunktioniert werden, um die mit dem Sportbetrieb einhergehenden Bedürfnisse erfüllen zu können. Das kleine Sitzungszimmer soll eine Umkleidekabine werden, bisher mussten sie Teilnehmenden entweder in Sportkleidung kommen die Umkleiden im Erdgeschoss nutzen, wobei sich dies mit dem Sportbetrieb in der Halle überschneidet. Der Raum der (ehemaligen) Geschäftsstelle soll Studio für Online-Kurse, die wir auch nach der Pandemie weiter betreiben wollen, sowie als Lagerraum genutzt werden.

Im Zusammenhang mit dem Kassenbestand und in Richtung der Politik führte Florian weiterhin aus, dass in naher Zukunft große Investitionen auf den TVL zukommen, die er – trotz guter wirtschaftlicher Lage – nicht allein tragen kann. Er wies darauf hin, dass die Gründauhalle nun etwa 60 Jahre alt ist und man der Halle, mit Ausnahme der Sanitärbereiche und des Foyers, deren Sanierung von Wilma und Hans-Wilhelm begleitet wurde, dieses Alter auch anmerkt: Die Heizungsanlage stammt noch aus den 60ern und die Hallendämmung ist quasi nicht existent. Da wird in den nächsten Jahren mindestens eine sechsstellige Summe auf den TVL zukommen.

Zudem sprach Florian die gegründeten Arbeitskreise (Gründauhalle; Events; 100% TVL; Mitgliedergewinnung) an, welche dem Verein sowohl mit der Bewältigung der Folgen der Corona-Krise als aber auch in der Weiterentwicklung helfen werden. Dabei soll das Miteinander im Vordergrund stehen.

v.l.n.r.: Marius Neukamp (Vorstand Finanzen), Ralf Völker (2. Vorsitzender), Florian Koog (1. Vorsitzender), Marcel Simon (Vorstand Sport), Jens Hildenhagen (Schriftführer)

Die letzten Punkte auf der Tagesordnung waren die Ergänzungswahl der Rechnungsprüfer und die Wahl des Schiedsgerichts, welche auch ohne Komplikationen abliefen und die Versammlung konnte kurz nach 21 Uhr durch den neu gewählten 1. Vorsitzenden Florian beendet werden.

Foto zur Meldung: Alter Vorstand verabschiedet - Neuer gewählt
Foto: Alter Vorstand verabschiedet - Neuer gewählt

Arbeitskreis Gründauhalle fleißig in Aktion

(24. 06. 2021)

 

Der Sommer steht an und damit ergibt sich vielleicht auch wieder die ein oder andere Möglichkeit der Begegung im Verein - natürlich erst einmal draußen.

Das Vereinsgelände an der Gründauhalle mit der Grillhütte als Highlight sind dafür ideal, jedoch wurde sie in den vergangenen Jahren kaum benutzt und die Natur hat ihre Spuren hinterlassen.

 

Der neu gegründete AK Gründauhalle hat sich daher getroffen und einen ganzen Tag lang Stück für Stück alles auf Vordermann gebracht. Jetzt kann die Grillhütte wieder für Veranstaltungen genutzt werden.

 

VorherNachher

Nachher 2

 

Eine erste Bewährungsprobe wird dabei die am 09.07. stattfindende Mitgliederversammlung sein, die - aufgrund von Corona - erstmalig draußen stattfindet.

 

Ein großer Dank gilt allen, die Beteiligten, die tatkräftig mitgeholfen haben:

Patrick, Marc, Rüdiger, Wolfgang, Tobias, Timo, Steffi, Roger, Peter, Andreas, Julia, Florian, Marius, Marcel

 

Es werden noch weitere Helfereinsätze nötig sein, um das Potenzial des Gelände vollends nutzen zu können - der Verein freut sich über jede helfende Hand. Interessierte können sich gerne bei der Geschäftsstelle oder bei einem der Vorstandsmitglieder melden.

 

Foto zur Meldung: Arbeitskreis Gründauhalle fleißig in Aktion
Foto: Arbeitskreis Gründauhalle fleißig in Aktion

Yoga-Event zum World Yoga Day

(22. 06. 2021)

 

Im Rahmen des „World Yoga Day“ fand am vergangenen Sonntag der erste Yoga-Event auf dem Außengelände des TVL statt. Yoga-Trainerin Julia Ullrich lud zur kostenfreien Yogastunde ein und gestand bei der Begrüßung der Teilnehmenden: „Ich bin schon etwas aufgeregt - es ist schließlich nach über einem halben Jahr das erste Mal wieder gemeinsam in der Gruppe vor Ort!“. Nach der langen Zeit mit lediglich der Möglichkeit, per Online-Schaltung Kurse beizuwohnen, war die Freude auch bei der teilnehmenden Gruppe sehr groß. Nach 75 Minuten war der sportliche Vinyasa-Flow beendet und alle waren sich einig, dass es gerne wiederholt werden kann.

 

Die nächsten Yoga-Kurse stehen kurz bevor und die Anmeldeinformationen sind auf unserer Homepage unter www.tv1886.de zu entnehmen.

 

Foto zur Meldung: Yoga-Event zum World Yoga Day
Foto: Yoga-Event zum World Yoga Day

Reinigungskraft/Küchenhilfe gesucht!

(20. 06. 2021)

                                                         

Reinigungskraft/Küchenhilfe

Trainingsbetrieb startet wieder in größerem Umfang

(08. 06. 2021)

 

Mit der Woche ab Montag dem 07.06. ist der Trainingsbetrieb in den Abteilungen in großen Teilen wieder aufgenommen worden.

 

Informationen zu Euren Trainingsstunden erfragt Ihr am besten über Eure Übungsleitungen.

 

Auch neue Teilnehmer*innen sind wieder willkommen, für sie ist allerdings eine Voranmeldung über die Geschäftsstelle () notwendig.

Aufgrund der Corona-Bestimmungen sind die Teilnehmerzahlen begrenzt, weshalb eine Teilnahme an der gewünschten Stunde nicht garantiert werden kann.

 

Die aktuellen Informationen zu Corona findet Ihr hier.

Tabata-Workouts für Jedermann

(23. 04. 2021)

Meldung Tabata                                                                              

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Tabata-Workouts für Jedermann
Foto: Tabata-Workouts für Jedermann

Hochwasser trifft auch Gründauhalle

(31. 01. 2021)

 

Das Hochwasser vom 30.01.2021 zieht auch am TVL und der Gründauhalle nicht spurlos vorbei. Die Halle selbst lag zwar noch etwa 50 cm oberhalb der übergetretenen Gründau, doch durch den damit verbundenen Grundwasseranstieg, standen dennoch sämtliche Kellerräume unter Wasser.

 

Von 9 Uhr morgens bis 19 Uhr abends waren viele helfende Hände damit beschäftigt, den Keller so gut es eben ging trocken zu legen. Mit bis zu vier Pumpen, später auch einem Wassersauger und vielen Besen wurde das Wasser bis in die Abendstunden aus dem Keller geschafft. Gegen Mittag kamen auch die Feuerwehren von Brachtal und Schlierbach zur Hilfe.

Da sich das Wasser jedoch immer wieder seinen Weg durch Böden und Wände suchte, wurden kurzerhand auch meherere Löcher in die Bodenplatten gebohrt, sodass der Druck darauf nachließ und das Wasser bei fallendem Pegel auch wieder abfließen konnte.

 

Auch in der Nacht und am Sonntagmorgen standen noch einige Kontrollgänge an, jedoch drang zusehends weniger Wasser in den Keller ein.

 

Größere Sachschäden sind bisher nicht ersichtlich, aber der Keller muss wohl erst komplett ausgeräumt werden, um die Schäden zu begutachten und Schimmelbildung zu verhindern.

 

Nach Auskünften durch die Feuerwehr Langenselbold handelt es sich bei dem Hochwasser um das schlimmste seit 2003. Ohne die neu gebauten Rückhaltebecken wäre die Gründau wohl bis in die Halle gestiegen und hätte unvorstellbare Schäden angerichtet.

 

Der Vorstand möchte sich hierbei ganz herzlich bei den vielen Helfern bedanken, die über den ganzen Tag verhindert haben, dass der Keller weiter voll läuft!

 

Vielen Dank an:

Hans-Wilhelm Dammann, Dirk Hausch, Petra und Jens Hildenhagen, Leonie und Olivier Hutin, Ewald Knelangen, Ralph Kohlrautz, Florian Koog, Wilma Mohn, Andreas Müller, Marius Neukamp, Erwin Schulz, Marcel Simon, Ilse und Wolfgang Ruhlandt, die Feuerwehren aus Brachtal, Schlierbach und Langenselbold, sowie alle, die ihre Hilfe angeboten haben!

Foto zur Meldung: Hochwasser trifft auch Gründauhalle
Foto: Hochwasser trifft auch Gründauhalle

Geschäftsstelle geschlossen

(18. 11. 2020)

Zur allgemeinen Information:

 

Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin geschlossen, ist aber jederzeit telefonisch unter 06184-901313 (ggf. AB), per Mail , per Fax 06184-901312 oder über den Postweg erreichbar.

 

Persönliche Termine können nach vorheriger Absprache wahrgenommen werden.

 

Langenselbold, 26.10.2020

Erneute Aktion "Scheine für Vereine"

(01. 11. 2020)

 

Am Montag (2.11.) startet die erfolgreiche Aktion "Scheine für Vereine" von REWE.

 

 

Und wir sind wieder dabei!

 

REWE | Schein für Vereine

 

Bei eurem Einkauf bei REWE bekommt ihr pro 15 Euro Einkaufswert einen Vereinsschein.

Diesen könnt ihr dann per App einscannen, online dem TVL zuweisen oder im Briefkasten der Geschäftsstelle einwerfen.

 

Wir können dann die zugewiesenen Scheine gegen viele tolle Prämien eintauschen.

 

 

Foto zur Meldung: Erneute Aktion "Scheine für Vereine"
Foto: Prämien aus dem letzten Jahr

Einstellung des Sportbetriebs

(01. 11. 2020)

 

Gemäß der Einundzwanzigsten Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 29. Oktober der Hessischen Landesregierung, zurückgehend auf die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom 26. Oktober, ist "der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen [...] mit Ausnahme der Sportausübung allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand untersagt."

 

Dadurch ruht der Trainings- und Wettkampfbetrieb in allen Abteilungen des TV 1886 e.V. Langenselbold beginnend mit Montag (2.11.) bis mindestens Ende November.

Information für alle Mitglieder und Übungsleiter*innen

(03. 06. 2020)

 

Eingeschränkter Sportbetrieb beim TVL wieder möglich

 

 

Nachdem nun alle Vorschriften der einzelnen Sportverbände, des Landessportbundes, Main-Kinzig-Kreises und der Stadt in ein vereinseigenes Hygienekonzept eingeflossen sind, starten wir im ersten Schritt am 8. Juni mit dem eingeschränkten Sportbetrieb auch in den verschiedenen Sportstätten.

 

Wir beginnen vorerst nur mit vereinzelten Übungsstunden sowie den Kurssystemen. Die Mitglieder der betreffenden Gruppen werden vor dem Neustart vom jeweiligen Übungsleiter/Trainer bzw. der TVL-Geschäftsstelle informiert.

 

Eine Teilnahme am Sportbetrieb ohne vorherige Rücksprache ist momentan nicht möglich, da die jeweilige Gruppenstärke aufgrund der Corona-Bestimmungen stark reduziert werden musste.

 

Pro Übungsstunde dürfen aus Gründen der Nachverfolgbarkeit bei evtl. Ansteckungen nur namentlich genannte Personen am Sport teilnehmen. Ein Gruppentausch ist nicht möglich.

 

Ein Probetraining kann nur nach Voranmeldung über den jeweiligen Übungsleiter/Trainer bzw. über die TVL-Geschäftsstelle stattfinden.

 

Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann, wurden alle Übungsleiter/Trainer schriftlich über die Hygienebestimmungen und Gruppeneinteilungen informiert.

Wichtig ist, dass alle Aktiven sich an die vom Vorstand angeordneten Vorschriften und Hinweise halten.

Vor allem Übungsstunden für jüngere Kinder können deshalb teilweise noch nicht stattfinden.

 

Sollte jemand Fragen zum Trainingsablauf o. Ä. haben, ist der erste Ansprechpartner der Übungsleiter/Trainer vor Ort.

Ist der Kontakt zur Übungsleitung nicht möglich, können Informationen, die eine spezielle Übungsstunde betreffen, auch über die Geschäftsstelle (per Mail an ) erfragt werden.

 

Aufgrund der umfangreichen Planungen, der Gestaltung von Ablaufplänen sowie der Beschaffung von Hygieneartikeln für einen Sportbetrieb mit über 1.000 aktiven Mitgliedern und auch der Tatsache, dass der TVL allen Abteilungen den gleichzeitigen Start ermöglichen möchte, kann den Sportbetrieb erst wieder zum 08. Juni 2020 aufgenommen werden.

 

Sobald sich neue Regelungen bzgl. der Kontaktbeschränkungen ergeben, werden wir auch diese in unser Handeln mit einfließen lassen.

 

Wir befinden uns in einer schwierigen Zeit mit einer ungewissen Zukunft, aber wollen das bestmögliche für den Sport in Langenselbold daraus mitnehmen.

Das Vereinsleben wird jetzt mehr denn je ein großer und großartiger Teil der Gesellschaft sein, doch die Sicherheit aller Beteiligten steht für uns über dieser Funktion.

 

Insofern bedanken wir uns für Ihre Geduld, die Sie in den vergangenen Wochen aufgebracht sowie auch in den kommenden Wochen bei Verzögerungen und den gegebenen Umständen.

 

________________________________________________________________________________________

 

Da sich unser Konzept sowohl auf die Vorgaben des Landes, als auch auf die Empfehlungen des Spitzenverbände stützt und sich diese jeder Zeit ändern können, werden auch wir unser Konzept dementsprechend anpassen. Auf geänderte Dokumente wird farblich markiert hingewiesen werden!

 

Folgend sind nun alle relevanten Dokumente aufgelistet:

 

1 Die Zehn Leitplanken des DOSB             (Stand:14.5.2020)

1.1 Leitplanken für Sport in der Halle des DOSB   (Stand: 3.6.2020)

2 Allgemeine Informationen zu den Konzepten zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs  (Stand:14.5.2020)

3 Informationspolitik TV 1886 e.V.             (Stand:14.5.2020)

4 Konzeption der Trainingsgruppen           (Stand: 3.6.2020)

 

 

5 Hygienekonzept TV 1886 e.V.                  (Stand:14.5.2020)

 

5.1 Hygienekonzept Badminton                  (Stand:14.5.2020)

5.2 Hygienekonzept Handball                      (Stand:14.5.2020)

5.3 Hygienekonzept Karneval/Twirling       (Stand:14.5.2020)

5.4 Hygienekonzept Leichtathletik              (Stand:14.5.2020)

5.5 Hygienekonzept Turnen Indoor             (Stand: 3.6.2020)

5.6 Hygienekonzept Turnen Outdoor          (Stand:14.5.2020)

5.7 Hygienekonzept (Kinder-)Turnen          (Stand:14.5.2020)

5.8 Hygienekonzept Rehabilitationssport  (Stand:14.5.2020)

 

 

6 Belehrung zum SARS-CoV-2 Risiko         (Stand:14.5.2020)

Diese ist bei der erstmaligen Teilnahme an einer Sportstunde ausgefüllt abzugeben!

 

 

Weitere allgemeine Regeln und Informationen:

9.1 BZgA: 10 Hygienetipps

9.2 BZgA: Merkblatt-Coronavirus

9.3 RKI Maßnahmen Corona Verdachtsfall Infografik

 

 

Wichtig für Teilnehmer im Bereich Reha- und Gesundheitssport:

10.2 Einverstaendniserklaerung Teilnehmer Rehasport

 

 

 

Es empfiehlt sich auch, sich zusätzlich die Empfehlungen der Spitzenverbände durchzulesen.

Diese finden Sie hier.

Geschäftsstelle wird geschlossen

(23. 03. 2020)

An alle Mitglieder, Übungs- und Abteilungsleiter

 

Aufgrund der aktuellen und rasanten Entwicklung des Corona-Virus hat der Vorstand des TVL beschlossen, die Geschäftsstelle ab sofort und bis auf weiteres zu schließen.
Die Geschäftsstelle ist jederzeit telefonisch unter 06184-901313 (ggf. AB), per Mail g-stelle@tv1886.de per Fax 06184-901312 oder auf dem Postweg erreichbar.

 

Der Vorstand, 23.03.2020

Neues Angebot im Reha-Sport: Orthopädie

(14. 02. 2020)

Aufgrund der zahlreichen Nachfragen erweitern wir unser REHA-Sport-Angebot um ein weiteres Modul.

Foto zur Meldung: Neues Angebot im Reha-Sport: Orthopädie
Foto: Neues Angebot im Reha-Sport: Orthopädie

Wir bitten um Beachtung!

(12. 01. 2020)

Die Gründauhalle ist in der Probewoche der Abt. Karneval folgendermaßen geschlossen:

Foto zur Meldung: Wir bitten um Beachtung!
Foto: Wir bitten um Beachtung!

Kindeswohl im Sport - mehrere Fortbildungen beim TVL

(29. 08. 2019)

Viele unserer Mitglieder im Verein sind Kinder und machen ihren Sport in den einzelnen Abteilungen.

Dabei war es für den Vorstand ein Anliegen, Übungsleiter, Trainer und Helfer, welche im Sport Kontakt mit Kindern haben, auf deren Wohl beziehungsweise der Gefährdung dessen zu sensibilisieren.

 

An drei Tagen im Mai und August nahmen daher über 70 Trainerinnen und Trainer an der Fortbildung "Kindeswohl im Sport . Handlungssicherheit im sportlichen Alltag", referiert von Katharina Werth aus dem Resort von Brigitte Senftleben, der hessischen Sportjugend teil.

Foto zur Meldung: Kindeswohl im Sport - mehrere Fortbildungen beim TVL
Foto: Gruppenarbeit am letzten Fortbildungstermin

TVL erfolgreich bei der Sportlerehrung

(19. 05. 2019)

Der Turnverein war als größter der Selbolder Vereine wiederholt stark bei der Sportlerehrung der Stadt Langenselbold vertreten.

 

In allen fünf an Wettkämpfen bzw. am Ligabetrieb teilnehmenden Abteilungen konnten Erfolge verbucht werden:

 

 

Abteilung Badminton:

In der Saison 2017/18 schaffte die 1. Mannschaft des TVL den Aufstieg in die Bezirksliga B des Bezirks Frankfurt.

Die Mannschaft aus bestehend aus Alexander Müller, Stephan Müller, Henrik Schacht, Björn Schacht, Georg Meister, Gosia Meister und Melanie Hohmann setzte sich dabei, vor allem in der starken Hinrunde, als Tabellenführer durch.

 

Auch die Herrenmannschaft sicherte sich mit einer fasst makellosen Bilanz die Meisterschaft in ihrer Spielklasse. Die Mannschaft besteht aus: Roland Waider, Klaus Kilzheimer, Milan Mundil und Dirk Warburg.

 

 

Abteilung Handball:

In der E-Jugend sicherten sich sowohl die weibliche, als auch die männliche Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft JSG Buchberg (TVL und TGS Niederrodenbach) jeweils die Meisterschaft in der höchsten Klasse des Bezirks.

Die Mannschaft der weiblichen E-Jugend:

Nova Bezak, Stella Duderstadt, Alea Eck, Deborah Herter, Emelie Hübner, Joy Jung, Aylin Kandil, Kristin Kronacher, Frieda Marti, Mia Mießler, Franzi Moyer, Lisa Quittkat, Julie Schachner, Emily Seebeck, Laura Spenrath, Nika Spiegel, Ida Steigerwald, Angelina Valenta, Anastasia Wawrynovicz, Sarah Wolf

Die Mannschaft der männlichen E-Jugend:

Max Barthel, Niclas Bischoff, Luis Bopp, Nico Bopp, Jonas Dietz, Nicola Franke, Niel Guth, Maxi Hippauf, Noel Kraft, Marlon Machel, Jonathan Oeß, Mark Sacher, Adrian Scherger, Finn-Lasse Völker, Jan Weigert, Phil Wostruha

 

Die weibliche D-Jugend sicherte sich nach einer starken Saison den 3. Platz bei den Final Four des Bezirks Offenbach/Hanau.

Die Mannschaft der weiblichen D-Jugend:

Lena-Marie Brückner, Anna Czwak, Tuana Ersoy, Toni Gottlieb, Ines Janatiiidrissi, Chiara Jung, Derya Kandil, Dilara Kandil, Selina Kandil, Lilly-Sophie Lenz, Lana Machel, Jenny Opolka, Sarah Oymak, Lorena Robles, Jette Rothländer, Chantal Wawrynovic, Elisabeth Wigutivi

 

Die Meisterschaft in der Bezirksliga erreichte die männliche C-Jugend durch ein finales Alles-oder-Nichts Heimspiel gegen die HSG Kinzigtal, welches nach einer unsicheren ersten Halbzeit mit Willenskraft doch noch gewonnen werden konnte.

Die Mannschaft der männlichen C-Jugend:

Nils Babis, Mathis Breideband, Lorenzo Cerella, Mattheo Dito, Tim Gasche, Lorenz Hohage, Noe Hutin, Leif Kircher, Finn Kirschmann, Maxi Lehmann, Niklas Richter, Timm Staps, Karol Zdrzaek

 

Gar die hessische Vizemeisterschaft sicherte sich die weibliche B-Jugend. Einzig dem Bundesliganachwuchs der HSG Bensheim/Auerbach musste man Platz machen, konnte aber auch ihnen in einem phänomenalen Heimspiel Paroli bieten. Die Vizemeisterschaft bedeutete auch die Teilnahme um die Deutsche Meisterschaft.

Die Mannschaft der weiblichen B-Jugend:

Ana-Lena Alig Galera, Linda Barnack, Sina Breideband, Anika Hampel, Leonie Hutin, Emilia Niedt, Vivien Niedt, Lilli Pankotsch, Charlotte Schäfer, Alina Schmitt, Marie-Ann Wohlfahrt, Maxime Wohlfahrt, Anna-Lena Zahn

 

Eine unverhoffte, aber letztlich sichere, Meisterschaft sicherte sich auch die weibliche A-Jugend, welche Meister im Bezirk Offenbach/Hanau wurde.

Die Mannschaft der weiblichen A-Jugend:

Ana-Lena Alig Galera, Linda Barnack, Sina Breideband, Hannah Diemel, Leonie Hutin, Vivien Niedt, Anna Schlauch, Juliana Sohn, Marie-Ann Wohlfahrt, Maxime Wohlfahrt, Anna-Lena Zahn

 

 

Abteilung Leichtathletik:

Bei den verschiedenen Wettkämpfen auf Kreis- aber auch auf Landesebene gelangen vielen Leichtathleten diverse Erfolge:

Mika Bauer

2. Platz 60m Sprint und 2. Platz Weitsprung bei der Hessischen Hallenmeisterschaft, 1. Platz Kugelstoßen bei der Kreis-Hallenmeisterschaft, 1. Platz Weitsprung und 1. Platz Kugelstoßen bei der Kreis Einzelmeisterschaft.

Benjamin Schneider

1. Platz Kugelstoßen bei der Kreis Hallenmeisterschaft

Katharina Fuchs

1. Platz Kugelstoßen bei der Kreis Einzelmeisterschaft

Dieter Schwalbach

1. Platz 60m Sprint, 1. Platz Weitsprung, 1. Platz Kugelstoßen

Kim Hesseling

1. Platz Diskuswurf bei der Regionalen Einzelmeisterschaft

Maximilian Mench

1. Platz Hochsprung bei der Kreis Hallenmeisterschaft

Malina Mihailovic

1. Platz 800m-Lauf bei der Kreis Einzelmeisterschaft

Chriatian Wolf

1. Platz Sprint-Mehrkampf und 1. Platz 6er-Sprunglauf bei der Hessischen Meisterschaft blockspezifischer Mehrkampf, 1. Platz 60m Hürde bei der Kreis Hallenmeisterschaft, 1. Platz Block Wurf bei der regionalen Blockmeisterschaft, 1. Platz 75m Sprint, 1. Platz 60m Hürde, 1.Platz Weitsprung und 1. Platz Diskuswurf bei der Kreis Einzelmeisterschaft.

Ulrieke Zaenker

1. Platz Weitsprung bei der Kreis Hallenmeisterschaft

Maline Zaenker

1. Platz Diskuswurf bei der Kreis Einzelmeisterschaft

Richard Bayerl

1. Platz Hochsprung bei der Kreis Hallenmeisterschaft und der Kreis Einzelmeisterschaft

Lars Pieroth, Anton Fischer, Malte Eschenbrenner, Paul Valenteijn, Marcus Dedecke

1. Platz Mannschaftswertung männliche U12 bei der Kreis Mehrkampfmeisterschaft

 

 

Abteilung Turnen:

Beim Hallenkinderturnfest in der August-Schärttner-Halle in Hanau ergatterten Anna Bechtold im Geräte-Vierkampf Mädchen P1 Jahrgang 2012 und Felix Kolb im Geräte-Vierkampf Jungen P2 Jahrgang 2009-2011 bei ihrem ersten Wettkampf jeweils den ersten Platz.

 

Ella Bubl erreichte beim Gaukinderturnfest im Geräte-Vierkampf Mädchen P5-P6 Jahrgang 2007 und jünger den 1. Platz, sowie auch Elena Fuchs am Tag darauf beim Gauturnfest im Geräte-Vierkampf weiblich P5-P7 Jahrgang 2005 und jünger in Jügesheim.

 

 

Abteilung Twirling:

Die Erfolge der Twirlerinnen des TVL lassen wir einfach in Form einer Aufzählung auf uns wirken:

 

Annemarie Schulz

- 1. Platz Senior Team – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Team – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Team – Deutsche Meisterschaft in Niedereschbach

 

Ann-Kristin Hildenhagen

- 1. Platz Senior Freestyle – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Freestyle – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Freestyle – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Freestyle – Deutsche Meisterschaft in Niedereschbach

- 12. Platz Senior Freestyle Level A (Vorrunde) – European Cup

- 13. Platz Senior Freestyle Level A (Halbfinale) – European Cup in Dublin/Irland

- 1. Platz Senior/Adult Dance – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior/Adult Dance – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior/Adult Dance – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Adult Dance – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 1. Platz Senior Duo – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Duo – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Duo – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Duo – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 7. Platz Senior Duo – European Cup in Dublin/Irland

- 1. Platz Senior Team – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Team – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Team – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 8. Platz Senior Team – European Cup in Dublin/Irland

                                       

Sarah Groß

- 3. Platz Senior Freestyle – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 5. Platz Senior Freestyle – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 6. Platz Senior Freestyle – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 13. Platz Senior Freestyle Level B (Vorrunde) – European Cup

- 12. Platz Senior Freestyle Level B (Halbfinale) – European Cup in Dublin/Irland

- 1. Platz Senior Duo – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Duo – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Duo – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Duo – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 7. Platz Senior Duo – European Cup in Dublin/Irland

- 6. Platz Senior/Adult Dance – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 5. Platz Senior/Adult Dance – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Team – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Team – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 8. Platz Senior Team – European Cup Dublin/Irland

 

Alea Sievers

- 4. Platz Senior/Adult Dance – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 5. Platz Senior/Adult Dance – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 3. Platz Senior/Adult Dance – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Team – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Team – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

 

Sabrina Deak

- 2. Platz Senior Freestyle – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 4. Platz Senior Freestyle – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 3. Platz Senior Freestyle – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 4. Platz Senior Freestyle – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 22. Platz Senior Freestyle Level A (Vorrunde) – European Cup in Dublin Irland

- 2. Platz Senior Duo – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 2. Platz Senior Duo – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 2. Platz Senior Duo – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 2. Platz Senior Duo – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 2. Platz Senior/Adult Dance – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 2. Platz Senior/Adult Dance – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 2. Platz Senior/Adult Dance – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Dance – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 1. Platz Senior Team – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Team – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Team – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 8. Platz Senior Team – European Cup in Dublin/Irland

 

Angelina Weber

- 5. Platz Senior/Adult Dance – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 4. Platz Senior/Adult Dance – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 4. Platz Senior/Adult Dance – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 2. Platz Senior Duo – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 2. Platz Senior Duo – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 2. Platz Senior Duo – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 2. Platz Senior Duo – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 1. Platz Senior Team – Südhessische Meisterschaft in Stockhausen

- 1. Platz Senior Team – Baden-Württembergische Meisterschaft in Villingen

- 1. Platz Senior Team – Hessische Meisterschaft in Langenselbold

- 1. Platz Senior Team – Deutsche Meisterschaft in Niedereschach

- 8. Platz Senior Team – European Cup in Dublin/Irland

 

______________________________________________________

 

Der Vorstand gratuliert allen Geehrten und auch den nichtgenannten Trainerinnen, Trainern, Eltern, Helfern und Betreuern, die diese Erfolge erst möglich gemacht haben und wünscht allen auch für die Zukunft alles Gute.

Foto zur Meldung: TVL erfolgreich bei der Sportlerehrung
Foto: TVL erfolgreich bei der Sportlerehrung

Der TVL hat einen neuen Vorstand!

(10. 02. 2019)

Nach Monaten der Ungewissheit, ob überhaupt ein geschätsführender Vorstand für den größten der Langenselbolder Vereine zustande kommt, wurde am Freitagabend (8.2.) im Vereinsheim in der Gründauhalle gewählt.

 

Zur ersten Vorsitzenden wurde erneut Wilma Mohn gewählt. Ihr Stellvertreter und 2. Vorsitzender ist nun Martin Ernst (in Abwesenheit gewählt).

Hans-Wilhelm Dammann wechselte durch die Wahl vom Vorstand Wirtschaft in den Vorstand Finanzen.

Schriftführer ist Jens Hildenhagen und das Amt des Vorstands Sport wird nun von Marcel Simon bekleidet.

 

Da keiner gefunden werden konnte, der das Amt des Vorstandes Wirtschaft übernehmen wollte, wurde beschlossen die Aufgaben dieses Bereiches in einem Ausschuss aus mehreren Personen verschiedener Abteilungen zu verteilen.

Foto zur Meldung: Der TVL hat einen neuen Vorstand!
Foto: von links: Jens Hildenhagen, Hans-Wilhelm Dammann, Wilma Mohn, Marcel Simon

Indoorspielplatz 2016

(12. 11. 2016)

Am Sonntag, 13. November, wird die Gründauhalle zum 4. Mal sonntags von 10.00 - 11.30 Uhr in einen attraktiven Spielplatz verwandelt.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Veranstaltungen

29.10.​2021
19:30 Uhr
Mitgliederversammlung
Am Freitag den 29.10. 2021 findet um 19:30 Uhr in der Gründauhalle die Mitgliederversammlung des ... [mehr]
 
 

Fotoalben